10. April 2016

Review: Nivea Protect&Shave Schwinggelenk-Rasierer



Beim Rossmann Blogger Newsletter Produkttest konnte man sich für den Test des Nivea Protect&Shave Schwingelenk-Rasierer bewerben. Ich hatte Glück und so bekam ich ein Päckchen mit dem Rasierer zugeschickt, den ich nun ausgiebig getestet habe.

Ich nutze seit Jahren den Gilette Venus Rasierer und mich konnte auch kein anderer überzeugen. Da Nivea zu meinen Lieblingsmarken zählt musste ich aber mal eine Ausnahme machen.

Der Rasierer wird mit drei Klingen geliefert. Er besteht aus Plastik und ist blau-weiss. Die Klinge lässt sich super einfach wechseln. Einfach von hinten auf den Pin der Klinge drücken und sie löst sich. Die neue Klinge steckt man einfach auf und sie rastet auch gut ein. Die Klinge ist oval und hat fünf Klingen. Sie ist mit einem weissen, festen Rasiergel beschichtet, welches angenehm nach Nivea duftet. Die Klinge ist beweglich und biegt sich nach oben und unten.

Die Haut wird zunächst nass gemacht und dann kann die Rasur auch schon losgehen.
Durch das Rasiergel wird die Haut schön flutschig, so dass die Klinge sehr gut gleitet. Sie passt sich der Körperform perfekt an und rasiert Achseln, Bikinizone und Beine gründlich und stoppeldrei. Die Haut fühlt sich danach glatt und weich an.

Der Rasierer ist angenehm leicht und liegt sehr gut in der Hand. Er flutscht im nassen nicht aus der Hand. Er ist schonend zur Haut. Sie ist nach der Rasur nicht gerötet und es entsteht kein Rasierbrand. Ich bin von dem Rasierer positiv überrascht und finde ihn sogar besser als den von Gilette.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen