15. Mai 2014

TePe Interdentalbürste



Dank eines Produkttests darf ich die TePe Interdentalbürsten testen. Sie sind in 6 verschiedenen Größen erhältlich. Ich habe einen Beutel mit der kleinsten Größe erhalten und einen Mischbeutel mit allen Größen. Dazu noch eine Aufbewahrungsbox. Bei DM kostet ein Beutel der Bürsten 4,45 Euro. Es sind 8 Bürsten enthalten und eine Schutzkappe, da sie wiederverwendbar sind. Von der Stiftung Warentest sind sie mit gut ausgezeichnet worden.

Hersteller:

TePe Munhygienprodukter AB
Sweden

www.tepe.com

die Bürsten:

Die Bürsten sind in einen Folienbeutel verpackt. Diesen muss man sorgsam behandeln, denn er reißt an der Seite gern auf. Die Bürsten liegen loose darin. Der obere Teil sieht einer Kanüle ähnlich. Man hat mittig einen gedrehten Draht, um den sich keine, weiße Borsten ringeln, die dicht angeordnet sind.Sie sind sehr weich. Der Griff ist eckig und flach und unten haben sie eine Runde Steckvorrichtung, womit man sie in die Aufbewahrungsbox stecken kann. Die Box habe ich allerdings noch nirgends zu kaufen gesehen.

Es ist ein langes, transparentes Plastikröhrchen dabei, dass man auf die Bürste stecken kann um sie hygienisch aufzubewahren. Ich habe sehr enge Zahnzwischenräume und die kleinste Größe ist für mich perfekt geeignet. Größer dürfte sie nicht sein. Sie hat 0,4mm. Die Bürsten lassen sich gut zwischen die Zähne führen und reinigen die Zwischenräume wesentlich gründlicher als Zahnseide. Man holt mit den Bürsten eine ganze Menge "Dreck" zwischen den Zähnen hervor.

Leider piekse ich mich manchmal mit dem Draht ins Zahnfleisch, er ist zwar mit Plastik ummantelt, aber die Spitze ist doch recht scharf, da muss man sehr vorsichtig sein. Wenn man sich piekst blutet es und kann zu Zahnfleischentzündungen führen, was sehr unangenehm ist. Die Anwendung erfordert also etwas Übung.

Um zwischen den Backenzähnen gut reinigen zu können, biegt man den Bürstenkopf einfach in der Mitte. Er lässt sich leicht biegen und bleibt dann auch so wie man ihn hingebogen hat.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen