29. Februar 2012

Tangle Teezer Compact Styler







Kürzlich las ich einen Artikel über den Tangle Teezer. Das ist eine Bürste, die die Haare entwirren soll und Knoten einfach auskämmt. Das klang sehr gut für meine Perser Katze Luna. Dann hörte ich, dass es den Tangle Teezer nun bei DM zu kaufen gibt und das tat ich dann auch. Es gibt ihn dort in zwei verschiedenen Varianten. Einmal den normalen großen und einmal den etwas kleineren Compact Styler. Den Compact Styler habe ich gekauft. Dieser hat 14,95 Euro gekostet und das ist ein echt stolzer Preis, denn die Bürste besteht komplett aus Plastik.

 Man hat oben eine feformte Oberseite, an der man den Tangle Teezer beim Bürsten festhält. An der Unterseite sind die Borsten angeordnet. Es sind ganz viele Borsten, die ziemlich kurz gehalten sind. Zum Schutz der Borsten ist noch ein Aufsteckaufsatz dabei, den man auf die Bürste stecken kann wenn man sie nicht benutzt. Die Oberseite ist so geformt, dass sie sehr gut in der Hand liegt. Den Tangle Teezer gibt es in verschiedenen Farben. Ich habe die schwarz/pinke Variante gewählt. Beim Kauf ist er in eine Plastikschachtel eingepackt. Man findet ihn bei den Haarprodukten bei den Föns. Er steht dort in einem Aufsteller.

Luna lässt sich nicht all zu gern bürsten, weil die Bürsten immer im Fell Haken bleiben und dann ziepen, dann fängt Luna an zu schreien und sucht das Weite. Also wagte ich nun den Versuch mit dem Tangle Teezer und hatte erstaunlicherweise Erfolg. Die Bürste gleitet ganz sanft durch das Fell und löst verhakte Haare und kleine Knötchen ohne Probleme und ohne zu ziepen. Ich konnte das komplette Fell gut durchbürsten und hinterher war es seidig weich und es waren keine Knötchen mehr zu finden. Die Hare waren gut getrennt und hatten ein ziemliches Volumen. Luna sah richtig flauschig aus und war kuschelig weich. Sie lässt sich das Bürsten mit em Tangle Teezer gefallen und geniesst es sogar und schnurrt dabei anstatt zu schreien. Sie haut auch nicht ab, sondern bleibt brav liegen bis ich fertig bin.

Mit dieser Bürste bin ich echt zufrieden. Sie kann wirklich was. Natürlich habe ich sie auch selbst ausprobiert. Sie gleitet echt prima durch meine Haare und nichts ziept. Diese Bürste kann ich nur wärmstens empfehlen.

P2 Color Victim Nail Polish 620 Artful







 Da ich ja mit meinem ersten P2 Color Victim Nail Polish so zufrieden war, habe ich mir noch weitere Farben zugelegt. Heute stelle ich Euch die Farbe 620 Artful vor. Diese stand im limitierten Aufsteller, der sich Celebrate Beauty nennt. Ich glaube aber, diese Farbe kommt auch ins Sortiment. Bei der Farbe handelt es sich um ein kräftiges türkis, die perfekte Sommerfarbe. Im Flakon sind 8ml enthalten und er hat mich 1,75 Euro gekostet. P2 gibt es nur bei DM. Neben dieser Farbe waren noch weitere, sommerlich bunte Lacke erhältlich wie gelb, hellblau und hellgrün.

Hersteller:

p2 Kosmetik GmbH
A-Wiener Neudorf

der Nagellack:

Auch dieser Nagellack hat einen relativ kurzen Pinsel. Dieser ist etwas flacher und breiter als gewöhnliche Pinsel. Vorn ist er komplett gerade. Der Lack hat eine sehr gute Konsistenz, er ist nicht zu flüssig. Beim Lackieren tropft er nicht vom Pinsel. Abstreifen mußte ich ihn nicht, sonst wäre zu wenig Lack am Pinsel gewesen und ich hätte Lack nachnehmen müssen. Ohne Abstreifen reicht die Menge perfekt für einen Nagel.

Die erste Schicht Lack deckt hier schon sehr gut, sieht aber leicht ungleichmässig aus. Daher habe ich eine zweite Schicht verwendet. Diese hat dann perfekt gedeckt. Der Lack ist auf den Nägeln kräftig türkis. Er enthält keine Glitzer- oder Schimmerpigmente. Die Oberfläche des Lackes glänzt schön. Der Lack trocknet sehr schnell durch und ist innerhalb weniger Minuten komplett stossfest.

Aufgetragen sieht er richtig gut aus. Mit dem Pinsel kann man sehr gut lackieren, bei mir ist nur ganz wenig drüber gegangen. Das habe ich dann mit einem Korrekturstift entfernt. Die Haltbarkeit es Lackes ist super. Er hält viele Tage ohne zu blättern oder ohne Abrieb zu bekommen. Nicht mal Tipwear tritt auf. Und ie hat man ja bei den meisten Lacken.

Das Entfernen ist völlig mühelos. Der Lack geht ganz leicht wieder runter und schmiert dabei nicht. Er hat die Nägel nicht verfärbt und auch nicht angegriffen. Ich bin mit diesem Lack rundherum zufrieden und empfehle ihn gern weiter.

28. Februar 2012

P2 Color Victim Nail Polish 672 Sandy Time






Vergangene Woche wurde die P2 Theke bei DM mit den neuen Produkten bestückt. Darunter fand ich den Color Victim Nail Polish in der Farbe 672 Sandy Time. Es ist ein Nude-Ton und er ist sandfarben. Diese Farbe gefiel mir sehr gut, weil sie dezent wirkt und so nahm ich diesen Lack mit. Bezahlt habe ich 1,75 Euro und es sind 8ml enthalten. Der Preis ist absolut günstig, da kann man nichts sagen.

==Hersteller:==

p2 Kosmetik GmbH
A-Wiener Neudorf

==der Lack:==

Der Pinsel des Lackes ist recht kurz gehalten. Er ist ein wenig flacher und breiter als normale Pinsel. Vorn ist er gerade. Der Lack ist nicht zu dünnflüssig und hat eine angenehme Konsistenz. Allerdings muß ich immer etwas Lack nachnehmen, da die Menge auf dem Pinsel nicht für einen Nagel ausreicht. Mit dem Pinsel kann man recht präzise arbeiten, ich habe kaum etwas übergepinselt. Aber ich muß sagen, es gibt echt angenehmere Pinsel zum Auftragen. Dieser hier ist für mich etwas gewöhnungsbedürftig. Ist aber auch mein erster Color Victim Lack, bisher habe ich noch nie einen ausprobiert.

Die erste Schicht Lack deckt noch nicht sehr gut, aber mit der zweiten Schicht deckt der Lack dann perfekt und es sind keinerlei Unebenheiten mehr zu sehen. Die Farbe sieht auf dem Nagel schön sandfarben aus, ohne Glitzer oder Schimmer. Die Oberfläche des Lackes glänzt schön. Er trocknet auch sehr schnell und ist innerhalb weniger Minuten völlig stossfest.

Die Haltbarkeit ist sehr gut. Ich trage ihn nun seit letzter Woche und er hat weder Abrieb noch Tipwear. An ein paar Stellen ist er etwas abgesplittert, aber das kam daher, dass ich Etiketten von einer Box abgeknibbelt habe. Sonst wäre dem Lack nichts passiert. Das Entfernen ist auch angenehm. Der Lack geht ohne zu schmieren runter und es sind keine Verfärbungen am Nagel zu erkennen. Der Nagel wird auch nicht angegriffen.

Ich bin mit diesem Lack sehr zufrieden und werde nun auch noch weitere Farben ausprobieren. Ich weiß gar nicht, warum ich nicht früher schon mal zu diesen Lacken gegriffen habe, da ist mir echt etwas entgangen, denn der Lack ist richtig gut.

Balea Bodylotion Juicy Melon





Vergangene Woche habe ich mir die beiden neuen Bodylotions von Balea zugelegt. Diese gab es mit Melonen- und mit Kiwiduft. Die Sorte Juicy Melon habe ich nun als erstes ausprobiert. Es sind 200ml enthalten und die Tube kostet 1,25 Euro. Die Bodylotions sind beide Limited Editions.

==Hersteller:==

DM-Drogeriemarkt
Carl-Metz-Str. 1
76185 Karlsruhe

www.dm.de

==Inhaltsstoffe:==

Aqua, Helianthus Anuus Hybrid Oil, Ethylheyl Stearate, Glycerin, Phenoxyethanol, Polyglyceryl-3 Diisostearate, Parfum, Carbomer, Acrylates C10-30 Alkyl Acrylate Crosspolymer, Tocopheryl Acetate, Xanthan Gum, Sodium Hydroxide, Proctone Olamine, Limonene, Citronellol, Benzyl Alcohol

==die Bodylotion:==

Die Bodylotion ist in eine Tube abgefüllt, welche auf dem Kopf steht. Sie hat ein extrem dünnes, weiches Material. Die Tube hat einen Klappverschluss. Die Lotion hat eine sehr leichte Konsistenz und ist nicht zu flüssig. Sie ist schneeweiß und hat einen sehr intensiven Geruch nach süßer Honigmelone. Dieser ist absolut natürlich und kein bischen künstlich.

Die Lotion ist sehr ergiebig, von daher benötigt man für die Anwendung nicht sehr viel davon. Sie lässt sich leicht auf der Haut verteilen und gut einmassieren. Dabei entstehen keine Schlieren. Sie lässt sich komplett einmassieren, ohne dass ein Film auf der Haut zurück bleibt. Sie zieht sehr schnell ein und ist dann auf der Haut nicht mehr spürbar.

Die Haut wird durch die Lotion schön weich und gut mit Feuchtigkeit versorgt. Hautunverträglichkeiten sind keine aufgetreten. Die Lotion duftet auf der Haut intensiv und der Duft bleibt auch sehr lange erhalten. Mir persönlich ist der Duft eigentlich schon etwas zu viel des Guten. Etwas weniger Intensität wäre mir da lieber gewesen.

Mit der Tube werde ich ewig auskommen, da man für eine Anwendung wirklich nur ganz wenig davon benötigt und es reicht vollkommen aus, wenn ich mich einmal am Tag nach dem Duschen damit einreibe. Sie spendet dann ausreichend Feuchtigkeit bis zum nächsten Tag. Der Preis ist natürlich auch sehr attraktiv, 1,25 Euro für 200ml sind absolut günstig.

Ich bin mit dieser Creme zufrieden und empfehle sie Euch von daher auch sehr gerne weiter.

23. Februar 2012

Essie Nail Lacquer Nice is Nice





Aktuell trage ich einen hellen lila Nagellack, der pastellig ausschaut. Er ist von Essie und die Farbe heißt Nice is Nice. Er stammt aus der Frühjahrskollektion 2011. Mir gefiel diese Farbe sehr gut und da ich noch keinen Lack in dieser Farbe hatte, habe ich ihn mir gekauft. Für die 13,5ml Flasche habe ich 7,95 Euro bezahlt. Gekauft habe ich ihn bei Douglas. Gestern habe ich ihn dann wieder aufgetragen, weil ja nun das Frühjahr kommt und die Farbe ganz gut dazu passt.

==Hersteller:==

Essie
Frankreich

==der Lack:==

Auch dieser Lack hat den flachen, breiten Pinsel mit der praktischen Rundung an der Spitze. Der Lack selber ist hell pastell-lila und enthält weder Schimmer, noch Glitzer. Also ein reiner Farblack. Die Konsistenz ist hier leider ganz extrem dünnflüssig. Essie Lacke sind ja generell ziemlich flüssig, aber dieser hier ist da ein ganz extremer Fall.

Vor dem Auftragen streife ich wie immer eine Seite des Pinsels am Flaschenhals ab, damit nichts kleckert. Und dann geht das Ärgerniss los. Ich trage die erste Schicht auf, welche noch nicht deckt und schon läuft der Lack in die Nagelränder. Das ist gar nicht schön und auch bei der zweiten Schicht landet sehr viel in den Rändern. Die zweite Schicht Lack deckt perfekt und sieht schön ebenmässig aus. Nun heißt es aber zum Nagellack-Korrektur-Stift greifen und die Nagelränder sauber machen. Das funktioniert nicht schön, denn der Lack schmiert dabei und zudem beschädigt man den Lack an den Seiten leicht.

Dieser Lack braucht ewig zum Trocknen. Eine halbe Stunde muß man da schon einplanen. Das ist mir definitiv zu lang und nicht mal mein schnelltrocknender Überlack konnte die Trockenzeit verkürzen. Unter der festen Schicht an der Oberfläche schwabellte der Lack noch lange und wollte nicht trocken werden. Als er sich dann doch mal entschieden hatte zu trocknen, war ich weinig begeistert. Die Oberfläche glänzte kaum, sah uneben aus und es hatten sich Bläschen im Lack gebildet. Kein sonderlich schönes Ergebnis.

Ja, nun laufe ich mit nicht so schönen Nägeln rum und bin wenig begeistert. Der Lack geht aber ohne Probleme und Schmiererei ab. Die Haltbarkeit ist prima. Er hält mehrere Tage ohne zu blättern und ohne Abrieb. Tipwear setzt erst nach mehreren Tagen ein. Der Nagel wird durch den Lack nicht angegriffen und auch nicht verfärbt.

Essie Nail Lacquer Damsel in a Dress






Heute möchte ich Euch den Essie Nail Lacquer Damsel in a Dress vorstellen. Das ist ein Aubergine-Ton, der im Flakon silbernen  Schimmer enthält. Für das Fläaschchen mit 13,5ml habe ich 7,95 Euro bezahlt. Die Farbe gefiel mir sehr gut und von daher habe ich sie auch gekauft.

==Hersteller:==

Essie
Frankreich

==der Lack:==

Der Flakon hat einen integrierten Pinsel. Dieser ist breit und flach und hat zudem eine Abrundung an der Spitze. Der Lack ist Aubergine-lila mit silbernem Schimmer und relativ dünnflüssig. Am Pinsel haftet sehr viel davon, darum streife ich eine Seite vor dem Lackieren am Flaschenhals ab, das geht hierbei sehr gut, weil der Pinsel ja flach ist.

Der Lack lässt sich sehr angenehm auftragen und verläuft nicht. Die erste Schicht deckt nicht, daher muss ich zwei Schichten lackieren. Dann deckt der Lack perfekt und sieht absolut gleichmässig aus. Er trocknet sehr schnell und hat dann eine leicht glänzende Oberfläche. Er schimmert ein bischen, aber der Schimmer sieht nicht wie im Flakon silbern, sondern lila aus.

Der Lack hat eine sehr gute Haltbarkeit. Er blättert nicht ab und er hat auch keinen Abrieb. Nach ein paar Tagen gibt es Tipwear, dann entferne ich ihn. Das geht völlig mühelos und ohne Schmiererei. Die Nägel werden durch den Lack nicht verfärbt und auch nicht angegriffen. Ich habe ihn gestern entfernt und er ging ohne Probleme runter ohne Rückstände zu hinterlassen.

Der Lack gefällt mir farblich sehr gut, er wirkt auf den Nägeln sehr dunkel, aber er sieht sehr chic aus.

19. Februar 2012

Essie Nail Lacquer Turquoise + Caicos







Ich hatte schon ewig keine türkisen Nägel mehr, als war es echt mal wieder an der Zeit. Ist ja Karneval, da darf ich dann auch mal etwas knalligere Farben tragen :-) So wurde in der Nagellack-Box gebuddelt und nach kurzem Suchen habe ich den Essie Nail Lacquer Turquoise + Caicos herausgefischt. Das ist mein einziger türkiser Lack, ich bin nämlich für solche Farben immer etwas feige. Ich trage eher "normale" Farben, aber manchmal darf es auch etwas ausgefallenr sein. Ich besitze fast nur Essie Lacke, weil ich bei anderen Lacken leider das Problem habe, dass sich meine Nägel dadurch aufspalten. Das ist sehr schade, daher verwende ich die anderen Nagellack Marken die ich habe nur ganz selten mal.

==Hersteller:==

Essie
Frankreich

www.essie.com

==der Lack:==

Der Lack ist wie schon geschrieben türkis. Es ist win recht intensives türkis in einem helleren Ton, also nicht zu dunkel. Schimmer oder Glitzer sind nicht enthalten. Glitzer mag ich eh nicht, ich hasse es Glitzerlack zu entfernen, da der Glitzer immer so fest an den Nägeln haften bleibt und nicht runter will. Der Lack hat eine schön dünnflüssige Konsistenz. Die meisten mögen es nicht, wenn ein Lack sehr dünnflüssig ist, mir gefällt diese Konsistenz, da sich der Lack dadurch sehr angenehm auftragen lässt. Auch dieser Lack ist mit dem flachen, breiten Pinsel ausgestattet, welcher an der oberen Kante abgerundet ist. Das ist nur bei den 13,5ml Varianten so. Die Lacke, die 15ml enthalten, haben einen anderen Pinsel. Ich mag diesen Pinsel hier viel lieber und zudem ist der Lack auch günstiger, er kostet 7,95 Euro, werden der Lack mit 5ml etwa 12 Euro kostet.

Bevor ich den Lack auftrage, streife ich eine Seite des Pinsels komplett am Flaschenhals ab, denn sonst tropft die Farbe beim Lackieren herunter. Am Pinsel haftet nämlich immer sehr viel Lack. Dann trage ich mit der anderen Seite des Pinsels den Lack auf, das geht sehr angenehm, denn der Pinsel paßt sich der Nagelform an und erfasst den gesamten Nagel. So kann man in einem Zug lackieren. Klappt bei mir allerdings nicht immer, ich stelle mich dabei manchmal etwas blöd an und brauche dann zwei Züge. Macht aber nichts. Immerhin schmiere ich mit diesem Lack so gut wie gar nicht über und das kann ich bei anderen Lacken sehr gut.

Die erste Schicht dieses Lackes deckt überhaupt nicht gut. Sie ist unebenmässig un farblich gar nicht intensiv. Aber ich lackiere eh immer zwei Schichten und so mache ich es dann auch hier und dann stimmt auch das Ergebnis. Mit er zweiten Schicht deckt der Lack perfekt und auch die Farbe wirkt gleichmässig und schön intensiv. Dann entferne ich as was ich übergemalt habe mit einem Nagellack-Korrektur-Stift und lackiere einen Top Coat über die Farbe. Das mache ich aus zwei Gründen. Erstens weil ich es mag, wenn die Nägel hochglänzend sind und zweitens damit der Lack schneller trocknet. Ich habe einen Schnelltrockner-Top Coat, der trocknet und verleiht Glanz, praktische Sache. Das Problem bei diesem Lack ist nämlich, dass er nur leicht an der Oberfläche glänzt, ist bei den meisten Essie Lacken so und der Glanz ist mir zu wenig.

Normalerweise trocknen die Essie Lacke super schnell. Bei diesem Lack ist das komischerweise nicht so. Hier braucht es eine gute halbe Stunde bis er wirklich stossfest ist und das trotz dem Schnell-Trockner Top Coat. Das ist bei den anderen Essie Lacken nie so, die sind innerhalb von 5 Minuten völlig stossfest. Woran das liegen mag, weiß ich nicht. Vielleicht hat es mit der Farbzusammensetzung zu tun. Während der Trockenzeit braucht man also etwas Geduld und sollte sich darauf einstellen, dass man diese Farbe nicht mal eben schnell zwischendurch lackieren kann.

Ist der Lack dann trocken bin ich mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Es gefällt mir sehr gut und auch die Haltbarkeit überzeugt mich. Es blättert nichts ab und der Lack hat keinen Abrieb. Nach ein paar Tagen kommt etwas Tip Wear, dann schnappe ich mir Wattepad und Nagellackentferner und der Lack kommt runter. Das geht sehr angenehm. Er geht mühelos und ohne schrubben runter und verschmiert beim Entfernen nicht. Die Nägel werden nicht verfärbt und auch nicht angegriffen. Sie sehen schön gesund aus und spalten sich nicht auf. Das passiert mir ja leider bei anderen Lacken dauernd. Wahrscheinlich verzichtet Essie auf einen Inhaltsstoff, den meine Nägel nicht abkönnen. Mich würde mal interessieren, was das sein könnte.

Der Lack hält vieles aus. Ich kann am Computer arbeiten, Putzen, spülen und sämtliche anfallenden Arbeiten verrichten ohne das der Lack dadurch Schaden annimmt. Das gefällt mir natürlich sehr gut. Ich bin von diesem Lack begeistert, nur die Trockenzeit ist mir etwas zu lang.

17. Februar 2012

Syoss Intensiv Plus Aufheller







Frau Erdbeerrose hat sich die Haare abgesäbelt und sich dann in den Kopf gesetzt, diese blondieren zu müssen. Meine Naturhaarfarbe ist mittelblond und sie sollten hellblond werden. So tigerte ich zum Schlecker und hielt Ausschau nach einem geeigneten Produkt. Ich entschied mich für den Syoss Intensiv Plus Aufheller. Für die Packung habe ich 4,99 Euro bezahlt. Den Aufheller gibt es noch in anderen Stärken und Soss bietet zudem auch farbige Haarfarben an. Da gibt es eine recht große Auswahl.

==Hersteller:==

Schwarzkopf&Henkel
Düsseldorf

==der Aufheller:==

Den Aufheller bekommt man in einer Pappschachtel. Darin enthalten sind eine Gebrauchsanweisung, Einmalhandschuhe, eine Anwendungsflasche mit Entwicklermilch, eine Tube Aufhellcreme, ein Sachet Blond Booster und ein Conditioner.

Zur Anwendung schraubt man die Düse der Entwicklerflasche ab. Dann drückt man den Verschluss des Flaschenhalses in die Flasche. Das geht mit dem Finger ganz einfach. Dann wird die Tube mit der Aufhellcreme geöffnet. Dazu schraubt man den Deckel ab und sticht die Tube mit dem Deckel auf. Dann wird der komplette Inhalt in die Flasche gegeben. Danach schneidet man das Sachet mit dem Blond Booster auf. Dabei handelt es sich um ein Pulver. Dieses gibt man dann ebenfalls komplett in die Flasche. Die Entwicklermilch, das Pulver und die Aufhellcreme sind alle komplett weiß. Nun muß die Flasche gut geschüttelt werden, damit sich die drei Komponenten gut verbinden. Dazu schraubt man den Düsenaufsatz wieder fest auf die Flasche. Nach etwa 30 Sekunden Schütteln haben sich die Komponenten dann zu einer homogenen Masse verbunden, welche weiß ist und eine gelige Konsistenz hat. Der Gestank ist fürchterlich chemisch und das Wasserstoffperoxid welches enthalten ist beißt kräftig in den Atemwegen.

Man sollte bei der Anwendung nicht kleckern, denn die Flüssigkeit entzieht sämtlichen Textilien in sekundenschnelle die Farbe. Also alte Klediung anziehen und einen Kleiderschutz wie ein altes Handtuch oder eine Folie um die Schultern legen. 24 Stunden vor der ersten Anwendung soll an Allergietest an der Armbeuge vorgenommen werden. Nur wenn man nicht darauf reagiert empfiehlt sich die Anwendung. Ich habe dies nicht gemacht und warum, das kann ich auch sagen. Die angemischte Flüssigkeit in der Flasche muß sofort komplett verbraucht werden, da sich sonst Gase bilden und die Flasche bersten kann. Das heißt, wenn ich einen Test mache, muß ich die Flasche danach entsorgen und muß für die Anwendung eine neue kaufen. Da würde ich mal eben 5 Euro in den Wind schiessen und da ich auf Blondierungen noch nie allergisch reagiert habe, habe ich mir diesen Test dann gespart.

Zur Anwendung zieht man sich die Einmalhandschuhe ab. Dann schraubt man den Verschluss der Düse ab und gibt mit dieser Düse das Produkt auf die Haare. Dabei sollte man nicht zu viel auftragen, denn sonst tropft es. Danach verteilt man das Produkt gleichmässig in den Haaren. Dabei sollte man darauf achten, das auch wirklich alle Haare benetzt werden, damit es keine dunkleren Stellen gibt und das Ergebnis gleichmässig wird. Wenn man lange Haare hat muß man zwei Flaschen kaufen, denn sonst reicht das Produkt nicht aus.Ist alles gut im Haar verteilt, lässt man die Creme 30-40 Minuten lang einwirken. Wenn sie antrocknen sollte, befeuchtet man sie etwas mit Wasser und schäumt sie etwas im Haar auf.

Während der Einwirkzeit spüle ich gründlich die Flasche aus, damit sie in der gelben Tonne nicht explodiert. Die Tube, das Sachet und die Handschuhe gehen dann auch direkt in die gelbe Tonne, der est der Packung in die Papiertonne. Die Creme wirkt seh schnell. Innerhalb von wenigen Minuten kann man Farbveränderungen erkennen. Zunächst werden die Haare orange, dann gelb und letztendlich hellblond. Bei jeder Bewegung steigt einem der fürchterliche Gestank in die Nase, also ist es am besten sich ruhig irgendwo hinzusetzen, aber dabei gut darauf achten, dass man nirgendwo dran kommt.

Nach 40 Minuten wasche ich das Produkt dann mit warmem, klarem Wasser aus. Das erfordert etwas Geduld, denn es trocknet auf dem Kopf an und fühlt sich dann beim Auswaschen etwas krümelig an. Ist alles ausgewaschen reibt man die Haare mit einem Handtuch trocken und gibt den Conditioner ins Haar und verteilt diesen gut. Er hat eine angenehm cremige Konsistenz, ist weiß und riecht sehr gut. Das ist nach der Anwendung echt Balsam für die Nase. Er hat einen cremigen Geruch. Die Einwirkzeit beträgt 5 Minuten. Dann wird der Conditioner mit Wasser ausgespült. Die Haare fühlen sich danach angenehm weich an. Der Duft hält sich auch noch bis zur nächsten Wäsche in den Haaren. Die Blondierung riecht man zum Glück nicht mehr.

Dann endlich Haare fönen und das Ergebnis begutachten. Mit diesem bin ich absolut zufrieden. Die Haare sind schön hellblond und haben keinen Gelbstich. An den Haaren kann ich keine Schädigung durch die Blondierung feststellen. Also alles prima. Eine allergische Reaktion ist glücklicherweise auch ausgeblieben. Das heißt ich bin mit diesem Produkt absolut zufrieden. Wenn man dann einen Ansatz bekommt trägt man das Produkt nur auf den Ansatz auf, lässt es 30 Minuten einwirken, verteilt es dann im kompletten Haar, lässt es nochmal 10 Minuten einwirken und fertig. Die Anwendung des Produktes ist sehr einfach und absolut angenehm. Ich empfehle Euch dieses Produkt weiter, ich bin damit sehr zufrieden und werde es auch in Zukunft wieder kaufen.

16. Februar 2012

Butter London Acetone Free Lacquer Remover Powder Room






Ich habe drei Kreuze gemacht als mein Kiko Nagellackentferner endlich leer war. Zufrieden war ich mit ihm nicht so, vor allem hatte er einen üblen Gestank. Dieses Mal habe ich mir den Nagellackentferner Powder Room von Butter London gekauft. Es sind 60ml darin enthalten und er kostet 4,95 Euro bei Douglas. Leider gibt es ihn dort nicht in größeren Flaschen.

==Hersteller:==

Butter London IIc distr.
London, NW3, Seattle, WA 9811
England

www.butterlondon.com

==Inhaltsstoffe:==

Methyl Acetate, Isopropyl Myristate, Fragrance

==der Entferner:==

Die Flasche ist recht klein, 60ml sind ja nicht gerade viel. Der Entferner ist rosa-transparent und flüssig wie Wasser. Die Flasche hat einen Schraubverschluss und darunter ist eine große Öffnung verborgen. Zur Anwendung lege ich ein Wattepad auf die Öffnung und drehe die Flasche kurz um. Danach ist das Pad dann gut mit dem Entferner getränkt und es duftet schön nach Babypuder. Es ist lediglich dieser Puderduft zu vernehmen, kein Alkohol- oder Chemieduft. Der Duft beißt nicht und ist richtig angenehm.

Mit dem Wattepad muß man nur zwei mal leicht über die Nägel wischen, dann ist der Lack schon ab. Der Entferner hat echt Power und entfernt den Nagellack super. Er geht restlos runter und man muß gar nicht schrubbeln. Die Nägel werden durch den Entferner nicht angegriffen. Sie sehen nach dem Entfernen glatt aus und glänzen, sie splittern nicht und es sind auch keine Fritzel daran.

Der Duft des Entferners hält sich auch nach dem Händewaschen noch eine Weile an den Händen fest. Da er aber angenehm duftet stört mich das nicht. Dieser Entferner ist absolut empfehlenswert und man kommt auch recht lange damit aus, denn für eine Hand benötigt man nur ein Pad und das muß man nur leicht tränken. Beim Entfernen hat man ein angenehm kühlendes Gefühl an den Nägeln.

Essie Nail Lacquer Funny Face





Mir war mal wieder nach pink, nachdem ich die letzte Zeit fast nur beige und braun auf den Nägeln getragen habe. Also durfte der Essie Nail Lacquer Funny Face ans Werk. Das ist ein intensiv leuchtendes pink. Der Lack beinhaltet 13,5ml und kostet 7,95 Euro. Ich habe ihn bei Douglas gekauft. Ich fand die Farbe sehr schön und zudem habe ich lieber Lacke ohne Glitzer und Schimmer und da ist man bei Essie dann goldrichtig.

==Hersteller:==

Essie
Frankreich

==der Lack:==

Auch dieser Lack ist mittlerweile mit dem neuen Pinsel ausgestattet. Er ist flack und breit, zudem ist er vorn schön abgerundet, so dass er sich dem Nagel gut anpassen kann. Die Konsistenz ist auch bei diesem Lack ziemlich dünnflüssig. Vor der Anwendung streife ich eine Seite des Pinsels gut am Flaschenhals ab, damit es nicht tropft, denn es haftet ziemlich viel Lack am Pinsel.

Der Lack lässt sich mit dem Pinsel angenehm auftragen. Aufgrund der besonderen Form des Pinsels ist das sehr einfach, denn er passt sich der Form des Nagels an. Der Lack deckt schon bei der ersten Schicht perfekt und sieht auf dem Nagel sehr gleichmässig aus. Ich verwende jedoch zwei Schichten, denn das lässt das Farbergebnis noch intensiver wirken.

Der Lack trocknet sehr schnell und ist nach wenigen Minuten stossfest. Die Oberfläche glänzt nur leicht, daher lackiere ich noch eine Schicht Überlack darüber damit er richtig intensiv glänzt. Das Ergebnis ist sehr schön. Es bilden sich keine Bläschen im Lack und er sieht nicht streifig aus. Mit der Haltbarkeit bin ich sehr zufrieden. Er hält mehrere Tage und bekommt dabei nur ganz leichte Tipwear. Er hat keinerlei Abrieb und splittert auch nicht.

Das Entfernen ist sehr angenehm. Zwei Mal drüberwischen mit dem Nagellackentferner-Pad und weg ist er. Er verfärbt die Nägel nicht und sie nehmen auch keinen Schaden an. Sie splittern nicht und bleiben schön hart und die Oberfläche glatt. Mit diesem Lack bin ich wieder sehr zufrieden.

15. Februar 2012

MAC Mineralize Eyeshadow In The Sun






Nun möchte ich Euch noch den MAC Mineralize Eyeshadow in der Farbe In The Sun vorstellen. Dieser stammt aus der aktuellen Naturally Limited Edition. Ich habe mir aus dieser Limited Edition einen Lippenstift und zwei der Mineralize Eyeshadows gekauft. In The Sun ist ein Mischung aus gold und dunklem pink-rot. Zudem schimmer der Lidschatten. Es sind 2,2g enthalten und er kostet 21 Euro. Es gab auch noch weitere Farben davon, zudem Lippenstifte, Lipgloss und Mineralize Blush.

==Hersteller:==

Make-Up Art Cosmetics
London W1K 3BQ

www.maccosmetics.com

==der Lidschatten:==

Beim Kauf war auch dieser Lidschatten in eine schwarze Pappschachtel verpackt. Der Lidschatten befindet sich in einer matt schwarzen, runden Schatulle, die oben ein transparentes Bullauge hat. Der Lidschatten ist in gebackener Form und bildet im Döschen eine Halbkugel. Diese ist beim Kauf durch einen Plastikeinleger geschützt. Der Lidschatten ist marmoriert. Er setzt sich aus gold und einem pink-rot Ton zusammen. Zudem sind viele Schimmerpartikel enthalten.

Den Lidschatten trage ich mit einem Pinsel auf. Darunter verwende ich eine Base, denn sonst rieselt der Glitzer während des Tragens vom Lid ab und verteilt sich um die  Augenpartie herum. Zudem wirkt der Lidschatten mit Base intensiver und haftet besser und länger. Mit dem Pinsel lässt er sich leicht aufnehmen, ich muß nur ganz leicht darüber gehen. Der Pinsel gibt die Farbe sehr gut auf das Lid wieder ab und die Farbe wirkt dabei sehr intensiv und ist deckend und gleichmässig verteilt.

Die Farben vermischen sich beim Auftragen und man erhält einen schönen Kupferton, der leicht schimmert. Sieht richtig gut aus. Der Lidschatten hält den kompletten Tag und durch die Base bleibt der Glitter wo er hingehört und auch die Farbe verwischt oder verblasst nicht. Abschminken lässt sich das Ganze gut mit einem Reinigungstuch. Die Verträglichkeit am Auge ist auch prima und es gibt nichts zu bemängeln. Mit dem Lidschatten komme ich ewig aus, da er extrem ergiebig ist und sehr hoch pigmentiert ist. Ich bin auch mit diesem Lidschatten absolut zufrieden, genauso wie mit der anderen Farbe, die ich besitze.

MAC Studio Fix Mascara Black Fix






Normal verwende ich die MAC Pro Lash Mascara, doch beim letzten Mal habe ich mich an eine andere Mascara herangetraut, die Studio Fix Lash Mascara in der Farbe Black Fix. Sie beinhaltet 7g und kostet 18 Euro. Sie ist in mehreren Farben erhältlich, aber ich verwende grundsätzlich nur schwarze Mascara. Bunte Mascara gefallen mir an mir selbst nicht so sehr. Schwarz passt zu jedem Typ und so nehme ich einfach schwarz und mir gefällt das auch so.

==Hersteller:==

Make-Up Art Cosmetics
London W1K 3BQ

www.maccosmetics.com

==die Mascara:==

Die Mascara ist beim Kauf in eine schwarze Pappschachtel verpackt. Sie selber ist ebenfalls schwarz und zudem matt. Die Schrift darauf ist silbern. Die Bürste besteht aus ganz vielen kurzen, feinen Gummihäärchen, die in Reihen angeordnet sind. Sie stehen etwas weiter auseinander. Die Mascara ist von der Konsistenz her cremig. Sie hat einen leicht chemischen Geruch, aber der ist kaum wahrzunehmen, es sei denn, man riecht direkt daran.

Vor dem Auftragen streift man die Mascara leicht ab damit nicht zu viel daran haftet.  Mit der Bürste lässt sie sich sehr angenehm auftragen. Die Bürste trennt die Wimpern sehr gut und färbt sie tiefschwarz ein. Sie sehen voller und länger aus und lassen sich mit der Bürste gut Formen und nach oben biegen. Sie verkleben nicht und die Mascara trocknet sehr schnell an. Sie spritzt beim Auftragen nicht und krümelt auch in trockenem Zustand nicht. Sie ist wischfest und verschmiert nicht.

Die Haltbarkeit ist perfekt. Sie hält den ganzen Tag und verliert nicht an Optik und Wirkung. Die Verträglichkeit am Auge ist auch prima, da gab es keine Probleme. Die Mascara ist sehr gut und von daher empfehle ich sie auch weiter.

MAC Satin Lipstick What Joy!






Zu Beginn des Winters hat MAC die Limited Edition Glitters & Ice auf den Markt gebracht. Darunter waren unter anderem Lippenstifte. Ich habe einen davon gekauft und das war auch das einzige Produkt, was mich aus dieser Limited Edition angesprochen hat. Die Farbe heißt What Joy! und es ist ein dunkles braun-rot. Sie hat das Satin-Finish.Das war die perfekte Farbe für das Weihnachts- und Sylvester Make Up. Der Stift beinhaltet 3g und hat 19 Euro gekostet. Also einen Euro mehr, als die Lippenstifte von MAC sonst kosten. Kann ich nicht ganz nachvollziehen, aber MAC weiß eben wie man Geld macht ;-)

==Hersteller:==

Make-Up Art Cosmetics
London W1K 3BQ

www.maccosmetics.com

==der Lippenstift:==

Der Lippenstift war beim Kauf in eine Pappschachtel eingepackt, diese war nicht wie üblich schwarz, sondern silbern. Der Lippenstift hat die übliche Form der MAC Lippenstifte, die einem Tampon ähnelt. Er ist nicht wie üblich schwarz und matt, sondern weiß und hochglänzend. Zudem ist er silbern abgesetzt und wenn man die Kappe abzieht, ist das innere der Hülse auch silbern. Der Lippenstift ist an der Spitze angeschrägt. Die Farbe ist ein dunkles braun mit dunkelrotem Unterton. Es sind keine Schimmer- oder Glitzerpigmente enthalten. Darauf würde man eigentlich bei dem Namen Glitters & Ice, den die Limited Edition hat schliessen, aber er glitzert oder schimmert nicht.

Er hat eine angenehm cremige Konsistenz und lässt sich daher gut auf die Lippen auftragen. Man kann die Lippen in einem Zug anmalen und die Deckkraft ist dabei sehr gut. Die Farbe schaut auf den Lippen schön gleichmässig aus und setzt sich nicht in den Lippenfältchen ab. Auf den Lippen fühlt sich der Lippenstift leicht cremig an, er klebt und pappt nicht. Er verläuft nicht, aber ich muß sagen, er färbt schon ziemlich stark ab. Gläser sehen nach dem Trinken sehr unschön aus. Die Haltbarkeit ist sehr gut. Der Lippenstift hält lang und hat auf den Lippen einen leichten Glanz. Auch wenn er von den Lippen verschwunden ist, sind diese noch eingefärbt. Die Farbe lässt sich aber mit einem Reinigungstuch sehr angenehm entfernen. Ich bin mit dem Lippenstift sehr zufrieden, nutze ihn aber meist nur für festliche Anlässe, da mir die Farbe für den Alltag zu dunkel ist.

14. Februar 2012

MAC Studio Fix Fluid NC30








Wie lange ich nach einer perfekten Foundation gesucht habe weiß ich nicht. Ich habe jedenfalls unzählige ausprobiert. Von billig bis teuer. Das einzig gute Produkt, was ich gefunden hatte, war das Mac Studio Fix Powder plus Foundation, aber da meine Haut im Winter sehr trocken ist, kann ich den Puder im Winter nicht wirklich verwenden. Nun habe ich entdeckt, dass es Studio Fix auch als Fluid gibt und habe es mir bestellt. Den Farbton, den ich brauche, wusste ich ja zum Glück von meinem Puder. Das Fluid enthält 30ml und kostet 28 Euro, damit ist es aber nicht getan, denn der Flakon hat keinen Pumpspender. Diesen muss man extra dazu kaufen und der kostet 6 Euro, also wären wir schon bei 34 Euro. Den Pumpspender bewahre ich mir allerdings für die nächsten Flaschen auf, da kaufe ich mir nicht immer extra einen neuen dazu. Ist mir zu teuer. Ich finde es sowieso doof, dass keine Pumpe dabei ist bei dem Preis kann man da eigentlich erwarten finde ich. Zudem steht im Onlineshop nichtmal dabei, dass keine Pumpe dabei ist und so bekam ich dann den Flakon und habe dumm aus der Wäsche geguckt und musste mir die Pumpe nachbestellen.

==Hersteller:==

Make-Up Art Cosmetics
London W1K 3BQ

www.maccosmetics.com

==das Fluid:==

Das Fluid kommt in einer Pappschachtel daher. Die ist wie immer direkt in die Tonne geflogen :-) Der Flakon des Fluids besteht aus Glas und hat einen schwarzen Schraubverschluss. Schraubt man ihn ab, schaut man sozusagen in die Röhre. Man hat einen Flaschenhals, aus dem könnte man das Fluid herausschütten, aber das wäre sehr unkomfortabel und so kann man nachher auch die Reste nicht wirklich aus dem Flakon bekommen. So musste ich auf meine Pumpe warten, die dann auf den Flakon geschraubt wird. Sie hat vorn eine kleine Abdeckung zum verschliessen. Den Schraubverschluss kann man dann wegschmeissen, denn er passt nicht mehr auf den Flakon wenn die Pumpe drauf ist und ich entferne sie ja nicht nach jeder Anwendung. Das würde nur Sauerei verursachen.

Dann hatte Frau Erdbeerrose endlich ihre dämliche Pumpe und los gings. Man benötigt für eine Anwendung nur eine ganz minimale Menge Fluid, da es extrem ergiebig ist. Der Farbton NC30 passte glücklicherweise perfekt, da hatte ich etwas Bedenken, aber da ich ihn ja beim Puder hatte und er perfekt passte, habe ich ihn auch hier gewählt. Hat ja alles gepasst. Die Konsistenz des Fluids ist ziemlich zähflüssig und ich muss sagen es stinkt. Es ist ein unangenehmer, chemischer Geruch, den ich aber zum Glück nicht mehr rieche, sobald ich das Fluid im Gesicht verteilt habe. Das verteilen geht ganz gut, allerdings merkt man dabei die Zähflüssigkeit des Produktes.

Die Deckkraft ist sehr gut, das Fluid deckt wirklich alles ab und man hat eine absolut ebenmässige Haut. Nichtmal die Poren sind mehr zu erkennen. Das beeindruckt mich doch sehr, wie gut es die Haut verfeinert. Im Gesicht spürt man das Fluid nicht mehr, die Haut nimmt es sehr gut auf, so dass kein Film entsteht. Das Finish ist schön matt und nichts glänzt. Das stellt mich sehr zufrieden, denn ich hasse es, wenn die Haut glänzt wie eine Speckschwarte. Das Fluid sieht nicht maskiert aus, sondern wirkt natürlich, es tönt die Haut schön und sieht einfach nur perfekt aus. Keine Ränder und nichts.

Die Haltbarkeit stellt mich auch absolut zufrieden. Es hält den gesamten Tag, fängt nicht an zu glänzen, sondern bleibt matt und es nimmt nicht an Intensität ab. Zudem färbt es auch nicht ab, was sehr angenehm ist. Die Hautverträglichkeit ist sehr gut, da gab es keine Probleme. Es verstopft auch die Poren nicht, so dass keine Unreinheiten entstehen. Mit einem Reinigungstuch lässt es sich mühelos wieder entfernen. Ich bin mit dem Fluid sehr zufrieden und werde es auch wieder kaufen.

Essie Nail Lacquer Angora Cardi





Und wieder möchte ich Euch einen Lack vorstellen, den ich aktuell trage und das ist der Essie Nail Lacquer in der Farbe Angora Cardi. Das ist eine Mischung aus braun und violett, ein dunkler Farbton. Für den Lack habe ich bei Douglas 7,95 Euro bezahlt und es sind 13,5ml enthalten. Mir gefiel die Farbe und zudem mag ich die Essie Lacke weil sie sich gut auftragen lassen, schnell trocknen und lange halten. Zudem bekommt man bei Essie Lacke ohne nervigen Schimmer oder Glitzer, das mag ich bei Nagellack nämlich gar nicht so gern.

==Hersteller:==

Essie
Frankreich

==der Nagellack:==

Der Nagellack hat wie schon gesagt eine Farbe, die sich aus braun und lila zusammensetzt. Er wirkt dabei schokobraun und hat einen lila Unterton. Die Konsistenz ist schön dünnflüssig, dadurch lässt er sich sehr gut auftragen. Der Pinsel ist flach und so breit, dass er den ganzen Nagel erfassen kann. Er passt sich beim Auftragen dem Nagel so an, dass man ihn in einem Zug komplett lackieren kann. Dabei schmiert er nicht über. Diese Essie Pinsel sind richtig Klasse und sie erleichtern einem das Auftragen und man muß hinterher nichts ausbessern, weil nichts drüber geht.

Die Deckkraft ist sehr gut. Die erste Schicht ist schon sehr gleichmässig, aber noch nicht so farbintensiv. Mit der zweiten Schicht ist die Farbe dann schön intensiv und absolut gleichmässig auf dem Nagel. Sie deckt perfekt. Der Lack trocknet extrem schnell und ist innerhalb von wenigen Minuten komplett stossfest. Die Oberfläche des Lackes glänzt und der Nagellack sieht kein bischen streifig aus.

Die Haltbarkeit ist sehr gut. Nach mehreren Tagen gibt es leichte Tipwear, aber er hat keinen Abrieb und splittert auch nicht ab. Das Entfernen ist absolut mühelos. Mit einem Wattepad und Nagellack entferner streicht man zweimal über den Nagel und dann ist der Lack auch schon weg. Das hat man selten. Meistens muß man die Lacke abschrubben. Der Nagel wird durch den Lack nicht verfärbt und auch nicht angegriffen. Bei vielen Lacken splittern meine Nägel, bei den Essie Lacken aber nicht. Ich bin auch mit diesem Essie Lack absolut zufrieden und da ich auf diese Lacke umgestiegen bin, kann ich nun auch endlich längere Fingernägel tragen, da diese nicht mehr splittern.

MAC Glaze Lipstick Media






Heute möchte ich Euch den MAC Glaze Lipstick Media vorstellen. Diesen habe ich mir vor einiger Zeit bei Douglas bestellt. Bei der Farbe handelt es sich um ein rot, welches zudem minimal pink erscheint. Mir gefiel die Farbe sehr gut und so durfte er mit in den Warenkorb. Für den Lippenstift habe ich 18,50 Euro bezahlt und es sind 3g enthalten. Den Lippenstift gibt es noch in diversen weiteren Farben zu kaufen und es gibt diesen Lippenstift auch mit verschiedenen Finishes, wie Glitzer, Glanz oder matt.

==Hersteller:==

Make-Up Art Cosmetics
London W1K 3BQ

www.maccosmetics.com

==der Lippenstift:==

Die Lippenstifthülse hat die Form eines Tampons in Übergrösse. Sie ist matt schwarz und mit Silber abgesetzt. Zieht man die Kappe ab, ist die Hülse silbern. Der Lippenstift ist an der Spitze angeschrägt um das Auftragen zu erleichtern. Die Farbe Media ist ein kräftiges rot mit pinkem Unterton. Sie glänzt auf den Lippen. Es sind keine Schimmerpigmente enthalten. Die Farbe gefällt mir sehr gut und paßt perfekt.

Die Konsistenz ist schön cremig, so dass sich der Lippenstift leicht und in einem Zug auftragen lässt. Er deckt perfekt und gibt intensive Farbe ab. Auf den Lippen fühlt er sich angenehm an und klebt nicht. Es ist nur ein leicht cremiges Gefühl. Diese Farbe färbt so gut wie gar nicht ab, das ist sehr angenehm, denn so sehen die Gläser nicht so fies angematscht aus. Die Haltbarkeit ist sehr gut. Er hält sich sehr lange auf den Lippen. Er trocknet die Lippen auch nicht aus, was sehr positiv ist, da ich ein Trockenhäuter bin.

Der Lippenstift verschmiert nicht und verläuft auch nicht. Er bleibt schön auf den Lippen und geht nicht über den Rand hinaus. Der Glanz lässt es etwas so wirken, als hätte man einen Gloss darüber aufgetragen. Beim Kauf war der Lippenstift noch in eine Pappschachtel verpackt, da standen auch die Inhalttstoffe drauf, aber diese habe ich bereits entsorgt. Ich bin mit diesem Lippenstift absolut zufrieden und empfehle ihn gern weiter.

13. Februar 2012

Catrice Enter Wonderland Absolute Eyecolour Duo Lavenderlicious






Von Catrice gab es eine Limited Edition namens Enter Wonderland. Darunter befand sich auch das Absolute Eyecolour Duo, welches in mehreren Farben erhältlich war. Ich habe mich für die lila Variante entschieden, welche Lavenderlicious heißt. Es sind 2,5g enthalten und es hat bei DM etwa drei Euro gekostet.

==Hersteller:==

Cosnova
Frankfurt

www.catrice.eu

==der Lidschatten:==

Der Lidschatten befindet sich in einer transparenten, aufklappbaren Plastikdose. Die hat keinen Verschluss, man kann sich einfach auseinander klappen. Die Dose ist mit ganz vielen Schmetterlingen verziert. Auf der Rückseite findet sich ein Etikett mit dem Hersteller, der Produktbezeichnung, der g-Angabe, der Farbbezeichnung und dem Herstellerversprechen. Hier steht auch, dass es sich um eine Limited Edition handelt und wie sich diese nennt. Die Dose ist rechteckig. In ihr befinden sich zwei Pfännchen mit den Lidschatten. Das eine ist etwas größer als das andere. Im größeren befindet sich ein ganz hell lila Lidschatten mit schönem Schimmer. In dem kleineren ist ein kräftiger lila Lidschatten mit leichterem Schimmer. Bei dem Lidschatten handelt es sich um gepressten Puderlidschatten.

Zum Auftragen des Lidschattens verwende ich einfach die Finger. Ich reibe leicht darüber und das genügt auch schon, denn der Lidschatten lässt sich mit dem Finger sehr gut aufnehmen. Dann verteile ich ihn auf dem Lid, was prima klappt. Er hat eine sehr gute Farbabgabe. Die Deckkraft ist optimal und der Lidschatten sieht auf dem Auge aufgetragen farblich genauso aus wie im Döschen. Die Farben schimmern auf dem Lid sehr schön und sehen einfach nur frisch und frühlingshaft aus. Natürlich kann nicht jeder diese Farbe tragen, aber ich habe grüne Augen und diese werden durch den Lidschatten sehr gut betont und kommen prima zur Geltung.

Die Haltbarkeit des Lidschattens ist optimal. Er verblasst kein bischen und bleibt den ganzen Tag erhalten. Er krümelt nicht und auch der Schimmer bleibt wo er hingehört und verteilt sich nicht ums Auge herum. Abschminken kann man den Lidschatten ganz einfach mit einem Reinigungstuch. Das geht problemlos und mit einem Wisch ist er weg. Unverträglichkeiten oder Reizungen am Auge gab es keine. Ich bin mit dem Lidschatten rundherum zufrieden und vergebe daher 5 Sterne und eine Kaufempfehlung. Aus der Limited Edition gibt es noch schimmernde Nagellacke, einen Highlighter, einen Lidschatten Highlighter, einen Lidschattenpinsel, künstliche Wimpern mit Schmetterlingen, Lipgloss, einen goldenen Nagelspitzenlack und Eyeliner in schimmernden Farben.

E.l.f. Feuchtigkeitsspendendes Flüssig-Makeup LSF20 Beige






Ich habe aussortiert und zwar gründlich. Hier ist alles rausgeflogen, was nicht mehr verwendet wurde und verkauft worden. Darunter war auch das E.l.f. Feuchtigkeitsspendendes Flüssig-Makeup. Das hatte ich mir in der Farbe beige bestellt und habe dafür 4,79 Euro bezahlt. Enthalten waren 20ml.

==Hersteller:==

e.l.f. (eyes lips face)
Dist. by Ja Cosmetics
New York, NY 10001

www.elf-kosmetik.de

==Inhaltsstoffe:==

Benzophenone-3, Ethylhexyl Isopalmitate, Titanium Dioxide. INACTIVE: Water, Mineral Oil, Cyclomethicone, C12-15 Alkyl Benzoate, Propylene Glycol, Dimethicone, Steareth-21 Cetearyl Alcohol, Ceteareth-2, Glyceryl Stearate, Xanthan Gum, Methylparaben, Propylparabem, Tocopherol(VE), Retinyl Acetate(VA), Ascorbyk Palmitate(VC), Aloe Barbadensis (Aloe Vera) Leaf Juice, Cucumis Sativus (Cucumber) Fruit Extract, Iron Oxides (CI 77491, CI 77492, CI 77499), Titanium Dioxide (CI 77891)

==das Make Up:==

Das Make Up befindet sich in einer schwarzen Tube, die auf dem Kopf steht. Der Verschluss lässt sich abschrauben. Die Tube hat eine kleine Düse zum Dosieren des Make Ups. Es lässt sich angenehm entnehmen und perfekt dosieren. Die Farbe meines Make Ups war für mich in Ordnung, ich hatte den Farbton Beige genommen. Der Geruch des Make Ups war nicht sehr angenehm, es roch leicht chemisch. Die Konsistenz war eher dickflüssig.

Auf der Haut liess es sich gut verteilen, aber es hatte eine extrem schlechte Deckkraft und sah zudem noch total unebenmässig aus. Die Unebenheiten ausgleichen war extrem schwierig, da sich das Make up auf der Haut sehr klebrig verhielt. Daher war es auch kein angenehmes Tragegefühl. Klebrig, pappig und zugekleistert fühlte es sich an. Richtig fies. Zudem hat es auch noch recht stark geglänzt, was ich gar nicht mag.

Dieses pappige Gefühl auf der Haut hielt den ganzen Tag lang an. Echt grauenvoll. Zudem sah es auch noch Sch... aus. Gehalten hat es leider den ganzen Tag, zum Glück liess es sich aber mit einem Reinigungstuch gut entfernen. Hautunverträglichkeiten gab es keine. Mit diesem Produkt war ich gar nicht zufrieden, das einzige was es konnte, war leicht tönen und die Haut mit Feuchtigkeit versorgen. Ansonsten war es ein totaler Reinfall und darum ist es hier auch nun rausgeflogen.

MAC Mineralize Eyeshadow Twilight Falls






Heute möchte ich Euch den MAC Mineralize Eyeshadow Twilight Falls vorstellen. Wie der Name schon sagt, handelt es sich dabei um einen Minerallidschatten. Die Mineralprodukte von MAC mag ich am liebsten, weil sie einfach noch besser Farbe abgeben als die normalen Produkte. Bei diesem Lidschatten handelt es sich um eine Limited Edition, diese heißt Naturally. Der Lidschatten kostet 21 Euro und es sind 2,2g enthalten. Den Lidschatten gibt es noch in weiteren Farben, ich habe noch eine weitere Farbe davon, die nennt sich In The Sun. Der Lidschatten ist zweifarbig und setzt sich aus braun und lila zusammen. Zudem sind Schimmerpartikel enthalten.

==Hersteller:==

Make-Up Art Cosmetics
London W1K 3BQ

www.maccosmetics.com

==der Lidschatten:==

Beim Kauf ist der Lidschatten in eine Pappschachtel verpackt. Zudem ist das innere des Lidschattens durch Plastik geschützt. Beides habe ich bereits entsorgt, das braucht ja kein Mensch. Der Lidschatten befindet sich in einer hübschen matten Schatulle mit transparentem Bullauge. Der Lidschatten hat die Form einer Halbkugel. Es ist ein gebackener Lidschatten. Die Farbe ist marmoriert. Sie setzt sich aus einem Fliederton und einem schokobraun zusammen. Zudem sind viele feine Schimmerpartikel enthalten.

Den Lidschatten trage ich mit einem Pinsel auf. Zudem verwende ich eine Base, da der Lidschatten so besser haftet. Würde ich keine Base verwenden, würde der Lidschatten die Schimmerpartikel verlieren und diese wären dann rund ums Auge verteilt. Zudem haftet er auf der Base beser und hält dadurch viel länger und die Farbe wirkt einfach intensiver. Mit dem Pinsel lässt sich der Lidschatten gut aufnehmen, ich muß nur leicht darüberstreichen.

Der Pinsel gibt die Farbe sehr gut wieder auf das Lid ab und ich muß keine Farbe nachnehmen. Der Lidschatten ist also sehr sparsam im Gebrauch. Er deckt sehr gut und auch schön gleichmässig. Die beiden Farben vermischen sich auf dem Lid und so bekommt man ein schönes braun mit lila Unterton. Der Schimmer wirkt angenehm dezent und nicht zu intensiv. Die Farbe gefällt mir sehr gut. Die Haltbarkeit ist durch die Base sehr gut und der Lidschatten hält den ganzen Tag. Ohne Base tut er das zwar auch, aber dann verblasst er etwas. Also verwende ich ihn lieber mit der Base. Abschminken lässt er sich mühelos mit einem Reinigungstuch und es bleiben auch keine Schimmerpartikel zurück. Unveträglichkeiten am Auge gab es nicht. Und somit bin ich absolut zufrieden mit dem Lidschatten.

E.l.f. Brush Shampoo





Ich habe so einiges an Kosmetikpinseln daheim, die ich natürlich auch benutze. Ab und an müssen sie natürlich auch mal gereinigt werden. Bisher habe ich den Pinselreiniger von MAC gekauft, da die aber immer wieder die Preise hochsetzen, habe ich bei einer E.l.f.-Bestellung dort das Brush Shampoo mitbestellt. Es kostet 4,79 Euro, also wesentlich günstiger als mein bisheriges. Es sind 120ml darin enthalten.

==Hersteller:==

e.l.f. (eyes lips face)
Dist. by Ja Cosmetics
New York, NY 10001

www.elf-kosmetik.de

==Inhaltsstoffe:==

Water(Aqua), Sodium Lauryl Sulfate, Cocamidopropyl Betaine, Cocamide MEA, Microcrystalline Cellulose, Sodium Chloride, Methylparaben

==das Shampoo:==

Das Shampoo hat einen Kippverschluss. Den drückt man an einer Seite nach unten und dann geht die andere Seite hoch und in dieser befindet sich die Öffnung. Zum Verschliessen drückt man den Verschluss einfach wieder herunter.

Zur Anwendung mache ich die Pinsel nass. Dabei bleibt das Wasser klar und die Puderreste waschen sich nicht heraus. Dann gebe ich eine kleine Menge des Shampoos auf die Pinselhaare. Einen Tropfen bei Lidschattenpinseln und eine etwa erbsengrosse Menge bei Rouge- und Puderpinseln. Dan massiere ich das Shampoo gut ein. Es ist transparent und hat einen minimalen chemischen Geruch. Den rieche ich aber so nicht, nur wenn ich direkt mit der Nase dran gehe. Das Shampoo schäumt gut auf und dann wird es entweder beige, pink oder bunt, je nachdem, was für Farben sich im Pinsel befanden. Die Reinigungswirkung ist also sehr gut und es löst alles aus den Pinseln heraus.

Den ganzen Siff spüle ich dann solange mit Wasser aus, bis das Wasser klar bleibt. Dan werden die Pinsel leicht ausgedrückt, um das Wasser herauszubekommen und mit einem Handtuch frottiert. Den Rest lasse ich dann per Luft trocknen. Das Shampoo greift die Pinselhaare nicht an und sie brechen bei der Anwendung nicht ab. Es reinigt die Pinsel perfekt und wirklich gründlich, denn nach der Verwendung sind keinerlei Verfärbungen mehr am Pinsel zu erkennen. Der Duft des Shampoos hält sich nicht in den Pinseln fest und sie duften nach nichts. Wenn ich die Pinsel dann wieder verwende, treten im Gesicht keinerlei Reaktionen auf das Shampoo auf. Ich bin mit diesem Shampoo absolut zufrieden und habe nichts daran auszusetzen.

12. Februar 2012

Litamin Duschpeeling Winter-Märchen





Bei Kaufland habe ich vor einiger Zeit ein Set von Litamin gekauft mit einem Duschgel und einem Duschpeeling mit dem schönen Namen Winter-Märchen. Das Duschpeeling habe ich nun verbraucht und möchte es Euch vorstellen. Es waren 200ml enthalten und im Set mit dem Duschgel hat es 4,95 Euro gekostet. Auf der Packung steht limitierte Edition, also wird es nur die Wintermonate über erhältlich sein. Ist ja eigentlich klar, denn im Sommer stehen sicher keine Produkte mit dem Namen Winter-Märchen im Regal.

==Hersteller:==

Burnus
Darmstadt

www.litamin.de

==Inhaltsstoffe:==

Aqua, Sodium Laureth Sulfate, Polyethylene, Cocamidopropyl Betaine, Acrylates Copolymer, Coco Glucoside, Glyceryl Oleate, Vanilla Planifolia Fruit Extract, Parfum, Styrene / Acrylates Copolymer, Propylene Glycol, Citric Acid, Sodium Chloride, Potassium Sorbate, Sodium Benzoate, Citral, Benzyl Salicylate

==das Duschpeeling:==

Das Duschpeeling befindet sich in einer Tube, die auf dem Kopf steht. Sie hat einen Klappverschluss. Das Peeling lässt sich leicht dosieren. Es ist weiß und enthält lauter weiße, kleine Partikel. Der Duft ist leicht chemisch, aber man riecht deutlich Vanille raus. Aber diese chemische Note stört schon etwas.

Das Peeling lässt sich angenehm auf der Haut verteilen. Schaum bildet sich dabei keiner. Es wird auf der Haut unsichtbar und man sieht nur noch die Peelinpartiekel. Der Peelingeffekt ist ziemlich leicht, es ist kein starker Effekt, was mir aber recht ist, denn ich habe ja eine sehr empfindliche Haut. Das Reinigungsgefühl ist gut, obwohl ich mir lieber etwas Schaum gewünscht hätte. Mit Schaum fühle ich mich irgendwie sauberer. Eigentlich bescheuert, aber naja.

Abspülen lässt sich das Produkt sehr leicht. Hier und da muß man mit der Hand ein wenig wischen, damit es komplett von der Haut runtergeht. Die Hautveträglichkeit ist gut und die Haut wird durch das Peeling nicht gerötet und auch nicht ausgetrocknet. Nach dem Duschen rieche ich nicht mehr nach dem Produkt, macht aber nichts, ich creme mich ja jetzt im Winter eh immer nach dem Duschen ein, dann riecht man vom Duschprodukt eh nichts mehr.

Das Peeling habe ich einmal die Woche verwendet, das reicht vollkommen aus und mit der Tube bin ich jetzt mehrere Wochen ausgekommen.

Garnier Body Intensiv 7 Tage konzentriertes Creme-Gel mit Probiotika-Extrakt & Pfirsich






Heute möchte ich Euch eine weitere Körperpflege von Garnier vorstellen, die nun leer geworden ist. Das Body Intensiv 7 Tage Konzentriertes Creme-Gel mit Probiotika-Extrakt und Pfirsich. In der Flasche waren 400ml enthalten und sie hat bei DM 3,75 Euro gekostet. Ich hatte mir alle 4 der neuen Garnier Körperpflegen gekauft, weil ich mit den bisherigen Produkten sehr zufrieden war und die neuen Produkte klangen dufttechnisch alle sehr einlandend. Pfirsichduft ist doch was schönes und so habe ich diese Flasche auch mitgenommenn.

==Hersteller:==

Garnier
Karlsruhe

www.garnier.de

==Inhaltsstoffe:==

Aqua, Glycerin, Isopropyl Palmitate, Alcohol Denat., Prunus Persica Kernel Oil, Butyrospermum Parkii Butter, C12-13 Alkyl Lactate, Sodium Acrylates Crosspolymer-2, Sodium Polyacrylate, Bifida Ferment Lysate, Silica, Ammonium Polyacryldimethyltauramide, Caprylyl Glycol, Tetrasodium EDTA, Phenoxyethanol, CI 15985, Linalool, Limonene, Citronellol, Benzyl Alcohol, Parfum

==das Creme-Gel:==

Der Verschluss der Flasche ist ziemlich winzig, aber man bekommt ihn dennoch gut auf. Die Creme lässt sich angenehm dosieren. Sie hat eine sehr leichte Konsistenz, die aber eher wie eine Lotion und nicht wie ein Gel wirkt. Sie ist apricotfarben. Vom Duft bin ich ziemlich enttäuscht. Sie riecht einfach irgendwie parfümiert, aber nicht nach Pfirsich, da gefiel mir die Version mit Traube viel besser, denn die duftet auch nach Weintrauben. Der Duft ist aber dennoch sehr angenehm.

Für die Anwendung benötigt man nicht viel von der Creme, da sie sehr ergiebig ist. Sie lässt sich leicht auf der Haut verteilen und gut einmassieren. Sie bildet dabei keine Schlieren. Sie zieht schnell in die Haut ein und hinterlässt keine Rückstände, so dass man sich nach dem Eincremen direkt anziehen kann. Die Haut wird durch die Creme gut mit Feuchtigkeit versorgt und fühlt sich schön glatt und weich an und weist keine trockenen Stellen auf. Die Hautverträglichkeit ist auch bestens.

Die Creme versorgt die Haut langanhaltend mit Feuchtigkeit. Ich creme mich morgens nach dem Duschen ein und die Wirkung hält auch bis zum nächsten Tag noch an. Die Creme ist für trockene und empfindliche Haut gedacht und die habe ich auch. Die Creme ist sehr gut, ich hatte halt nur einen Pfirsichduft erwartet. Macht aber nichts, denn sie riecht trotzdem gut und erfüllt ihren Zweck bestens.

Essie Nail Lacquer Demeure Vixen





Ich möchte Euch nun den Essie Nagellack Demeure Vixen vorstellen. Diesen habe ich mir für 7,95 Euro bei Douglas gekauft und es sind 13,5ml Lack enthalten. Ich freue mich schon ganz doll, denn ab März wird es Essie auch bei DM geben, dann werde ich mir sicher noch die ein oder andere Farbe zulegen. Bislang habe ich erst 5 Essie Lacke, weil ich diese nur über Douglas online bestellen kann, da ich keine Filiale habe und dort sind die Farben nie so wirklich naturgetreu abgebildet, daher fehlt mir eher der Mut zum bestellen, aber wenn ich sie dann bei DM in natura sehen kann, wird sich das ändern, denn Essie Lacke sind wirklich Klasse. Der Demeure Vixen ist sandfarben und hat zudem einen zarten pinken Unterton. Eine absolut geniale Farbe. Ich mag solche sandigen und beigen Farben total gern. Sehen absolut chic aus und fallen nicht so auf.

==Hersteller:==

Essie

==der Lack:==

Die Inhaltsstoffe kann ich leider nicht abtippen, da ich sie nicht so recht lesen kann. Sie stehen im inneren des Etiketts, was am Deckel klebt, aber sie sind in einem extrem hellen grau abgedruckt und daher nicht wirklich zu entziffern. Der Lack hat einen absolut genialen Pinsel. Dieser ist flach und breit und zudem an der Spitze rundlich geformt. Die Konsistenz des Lackes ist ziemlich dünnflüssig, das ist bei allen Essie Lacken so, aber das schadet gar nicht, denn der Lack verläuft trotzdem nicht wenn man ihn aufträgt.

Den Pinsel streife ich vor dem Auftragen an einer Seite ab, damit nichts tropft. Mit der anderen Seite lackiere ich dann den Nagel und dabei wurde ich hier echt positiv überrascht, denn der Pinsel paßt sich dem Nagel perfekt an, so dass man ihn in nur einem Zug komplett lackieren kann. Das hatte ich zuvor bei noch keinen Lack. Absolut genial. Und das Beste ist, der Pinsel lackiert den Nagel so präzise, dass nicht drüber geht, man muß also nach dem Lackieren nichtmal etwas ausbessern. Das begeistert mich echt.

Die erste Schicht des Lackes deckt erstaunlich gut und sieht sehr gleichmässig aus. Dennoch verwende ich eine zweite Schicht, um die Farbe zu intensivieren. Mit der zweiten Schicht hat man dann ein perfektes Farbergebnis. Der Lack ist absolut gleichmässig und hat eine perfekt glatte Oberfläche, keine Streifen, keine Bläschen, nichts. Der Lack trocknet zudem sehr schnell und ist innerhalb weniger Minuten stossfest. Die Oberfläche glänzt dann schön spiegelglatt. Das Ergebnis gefällt mir extrem gut.

Der Lack sieht in der Flasche sandfarben aus und enthält einen pinken Schimmer. Auf dem Nagel verbinden sich diese beiden Elemente, so dass die Schimmerpartikel mit blossem Auge nicht erkennbar sind. Sie geben dem sandfarbenen ein zarten pinken Unterton, was wunderschön aussieht.

Über die Haltbarkeit kann ich auch nicht meckern. Der Lack hält mehrere Tage ohne Abrieb und ohne Absplittern. Nach ein paar Tagen bekommt er lediglich eine leichte Tipwear. Er lässt sich ganz mühelos mit einem mit Nagellackentferner getränkten Wattepad entfernen und verschmiert dabei nicht. Die Schimmerpartikel sieht man dabei gar nicht im Pad, sie verschwinden ganz einfach und ohne schrubben. Der Nagel wird durch den Lack nicht entfernt und nimmt auch keinen Schaden an. Mir gefällt dieser Lack in allen Punkten extrem gut.

MAC Foundation Pump





Die Foundations von Mac kommen in einem Flakon ohne Pumpe her. Das finde ich ziemlich unverschämt, denn bei den Preisen, die die Foundations haben, kann man bitteschön auch eine Pumpe am Flakon erwarten. Diese muß man für 6 Euro separat kaufen und auch diese 6 Euro finde ich für ein bischen Plastik ziemlich überteuert, aber nun gut, ich hatte Foundation zu Hause und keine Pumpe dabei, so musste ich sie mir bestellen. Ich finde, Douglas könnte auch zu den Foundations hinzuschreiben, dass man die Pumpe dazubestellen muß, woher soll ich das denn wissen, denn ich habe bisher noch keine flüssige Foundation von Mac gekauft, nur die kompakten Foundations.

==Hersteller:==

Make-Up Art Cosmetics
London W1K 3BQ

www.maccosmetics.com

==die Pumpe:==

Beim Kauf ist die Pumpe in einen Plastikbeutel eingeschweißt. Diesen reißt man oben an einer Einkerbung auf. Der Beutel ist wiederverschliessbar, er hat oben eine Leiste zum zusammendrücken. Die Pumpe besteht komplett aus Plastik. Sie hat ein langes, dünnes Röhrchen, welches weißlich transparent ist. Der Kopf der Pumpe ist schwarz und glänzt. Es ist ein Aufsatz dabei, den man vorn zum verschliessen einfach über die kleine Öffnung schieben kann.

Die Pumpe wird auf den Make Up Flakon aufgeschraubt. Sie paßt perfekt auf das Gweinde und sitzt dann bombenfest und es läuft auch nichts aus, wenn man den Flakon hinlegt. Das Röhrchen reicht bis zum Boden des Flakons, so dass man auch den letzten Rest des Produktes aus dem Flakon herausbekommt.

Vor der Anwendung zieht man die Kappe von der Öffnung. Zunächst muß man die Pumpe einige Male drücken, denn das Röhrchen muß ja erst das Produkt ansaugen. Ist das passiert gibt die Pumpe eine optimale Menge des Make Ups ab. Sie lässt sich angenehm leicht betätigen. Sie funktioniert also prima. Nach der Anwendung setzt man dann die Schutzkappe wieder auf.

Den Deckel, der zuvor auf der Foundation war kann man dann entsorgen, denn er paßt nicht mehr auf den Flakon wenn die Pumpe aufgeschraubt ist. Finde ich auch irgendwie blöde, aber nun gut. Mac weiß halt wie man Geld macht... Wenn der Flakon leer ist, werde ich die Pumpe mit Wasser reinigen und für die nächste Foundation verwenden. Wegschmeissen werde ich sie nicht, denn ich sehe es nicht ein, jedes mal zusätzlich 6 Euro zu bezahlen. Die Pumpe wird jetzt ausgelastet bis sie den Geist aufgibt :-)

11. Februar 2012

Nyx Eyeshadow Base White






Ich verwende immer eine Lidschatten Base, wenn ich Lidschatten auftrage. Dadurch werden die Farben einfach intensiver und halten länger. Ich verwende dafür die Nyx Eyeshadow Base in der Farbe white. Es gibt noch 2 weitere Farbtöne dieser Base. Gekauft habe ich sie bei Douglas und dort 6,95 Euro für den Tigel mit 7g bezahlt.

==Hersteller:==

Nyx
Los Angeles

www.nyxcosmetics.com

==Inhaltsstoffe:==

Caprylic/Capric Triglyceride, *Mineral Oil, Microcrystalline Wax, *Silica (and) Methicone, BHT, Dipentaerythrityl Hexahydroxystearate/Hexastearate/ HexarosinateRicinus Communic (Castor) Seed Oil, *Sorbitan Sesquioleate, Octyldodecyl Myristate, Polyethylene, Fragrance, Butylparaben, Nylon-66, Ceresin, *Tocopheryl Acetate, Polyethylene, Titanium Dioxide (CI 77891)

==die Base:==

Die Base befindet sich in einem kleinen Tigel aus Plastik mit Schraubverschluss. Sie ist schneeweiß und hat eine feste Konsistenz. Der Geruch ist sehr angenehm, sie duftet cremig. Ich trage sie mit dem Finger auf, das funktioniert am besten. Man kann sie mit dem Finger sehr leicht aufnehmen, wenn man darüber streicht. Sie lässt sich dann gut auf das Lid auftragen. Die Konsistenz gleicht der einer Paste. Sie sieht auf den Lidern intensiv weiß aus und deckt sehr gut und sieht ebenmässig aus.

Der Lidschatten haftet auf der Base sehr gut und die Farben wirken wesentlich intensiver und sehr gleichmässig. Die Base schimmert nicht durch den Lidschatten hindurch. Die Haltbarkeit des Lidschattens wird durch die Base verlängert. Er hält so den kompletten Tag und verblasst kein bischen. Die Base setzt sich nicht in der Lidfalte ab und verschmiert auch nicht. Sie ist auf den Lidern nicht zu spüren. Es ist ein angenehmes Tragegefühl.

Die Verträglichkeit am Auge ist sehr gut. Da gab es bei mir keinerlei Probleme. Mit einem Reinigungstuch bekommt man sie auch sehr gut wieder abgeschminkt. Mit dem Tigel kommt man ewig aus, da man immer nur eine sehr kleine Menge davon benötigt. Er ist geöffnet 12 Monate lang haltbar und solang benötigt man auch etwa um den Tigel aufzubrauchen. Ich bin mit dieser Base absolut zufrieden und habe nichts zu bemängeln.

MAC Mineralize SPF15 Foundation NC30






Mit Foundations stehe ich ja auf Kriegsfuss. Ich finde keine, die perfekt aussieht. Nur Das Mac Studio Fix Powder und das kann ich im Winter nicht nehmen, weil meine Haut trocken ist und Feuchtigkeit braucht. Ich hab keine Ahnung, wie viele Make Ups ich ausprobiert habe, teure und günstige, aber keins hat gepasst. Nun habe ich mir bei Mac 2 Foundations gekauft um damit mein Glück zu versuchen. Die erste stelle ich Euch nun vor und sie heißt Mac Mineralize Foundation  und ich habe mich dabei für die kompakte Variante entschieden. Es gibt die Foundation auch in flüssiger Form. 10g dieser Foundations kosten 33,50 Euro, ein stolzer Preis. Mac wird irgendwie auch immer teurer.

==Hersteller:==

Make-Up Art Cosmetics
London W1K 3BQ

www.maccosmetics.com

==die Foundation:==

Beim Kauf ist die Foundation in eine Pappschachtel eingepackt. Das Produkt selber befindet sich in einer matten, schwarzen Schatulle mit silberner Schrift. Diese hat vorn einen kleinen Verschluss, an dem man sie öffnet. Im Deckel befindet sich ein Spiegel. Die Lage mit der Foundation kann man hochklappen und findet dort ein Schwämmchen. Dieses ist rund und weiß und fühlt sich leicht gummiartig an. Die Foundation ist von der Konsistenz her sehr fest. Beim Kauf ist das Pfännchen mit der Foundation mit Folie versiegelt, damit das Produkt nicht austrocknet. Es liegt auch extra noch ein Zettel mit dem Hinweis darin, dass man die Schatulle immer gut schliessen soll, um ein Austrocknen zu vermeiden.  Die Foundation hat nur einen minimalen Duft. Riecht ein bischen chemisch, aber der Geruch stört nicht wirklich. Aufgetragen riecht man da nichts von.

Mit dem Schwämmchen muß man nur leicht über die Oberfläche der Foundation streichen. Es nimmt das Produkt sehr gut auf und gibt es auch sehr gut wieder ab, wenn man es über die Haut streicht. Die Textur ist zartschmelzend. Die Deckkraft liegt im mittleren Bereich. Unebenheiten werden nur zum Teil ausgeglichen, aber da ich eh kaum welche habe, ist das für mich auch nicht so wichtig. Die Haut bekommt eine natürliche Optik und sieht schön gesund und nicht geschminkt aus. Leider aber glänzt die Foundation etwas. Nicht stark, aber für mich schon zu stark. Ich habe es lieber matter. Man hat hier keinen Maskeneffekt und keine Ränder. Auf der Haut hat man mit der Foundation ein minimal klebriges Gefühl, als hätte man gerade eine Creme aufgetragen. Finde ich nicht so ganz angenehm.

Die Foundation hält den ganzen Tag und immerhin habe ich hier nicht das Problem, dass die Haut ausgetrocknet wird. Der Farbton NC30 passt perfekt zu meiner Haut. Ich habe einfach den Farbton genommen, den ich auch beim Studio Fix Puder habe. Die Hautveträglichkeit ist hervorragend und abschminken ist auch ganz easy. Zufrieden bin ich mit diesem Produkt nicht. Es ist ok, man kann es benutzen, aber es ist nicht das, was ich suche. Nun bin ich gespannt, wie mir die andere Foundation gefällt, das ist eine flüssige. Mal sehen...

E.l.f. Lidschatten Pinsel 1815





Eigentlich habe ich immer die teuren Pinsel von MAC gekauft. Nun habe ich auf der Homepage von E.l.f. gesehen, dass es dort auch Pinsel gibt, eine richtig große Auswahl und das zu unschlagbaren Preisen. Also dachte ich mir, probiere ich sie mal aus, bei dem Preis kann man ja nicht viel falsch machen und so habe ich dort 3 Lidschatten Pinsel bestellt. Pro Stück habe ich gerade mal 1,79 Euro bezahlt, so günstig bekommt man nicht einmal bei DM Pinsel.

==Hersteller:==

e.l.f. (eyes lips face)
Dist. by Ja Cosmetics
New York, NY 10001

www.elf-kosmetik.de

==der Pinsel:==

Der Pinsel kommt in einer Plastikhülle daher, die man immer wieder verwenden kann, um ihn aufzubewahren. Der Lidschatten-Pinsel hat die Nummer 1815. Der Stil ist schimmernd weiß und besteht aus Holz. Oben ist daran ein Metallelement befestigt, welches die Borsten hält. Diese sind aus Kunstfasern, also keine Tierhaare. Sie sind kurz und braun, zudem haben sie an der Oberseite eine gebungene Form. Die Haare sind buschig und ziemlich weich. Der Pinsel ist erstaunlich hochwertig. Er ist perfekt verarbeitet ohne den kleinsten Makel. Die Haare sitzen bombenfest und fallen nicht aus. Bei der Anwendung brechen sie auch nicht ab. Die Qualität dieses Pinsels ist also sehr gut. Da gibt es kein wenn und aber.

Die Verwendung des Pinsels ist absolut angenehm. Ich verwende ihn für meine Mac Mineralize Lidschatten. Ich streiche ganz leicht mit dem Pinsel über die Oberfläche und trage den Lidschatten dann aufs Auge auf. Das funktioniert bestens. Der Pinsel nimmt den Lidschatten perfekt auf und ich muß nicht einmal Farbe nachnehmen. Der Lidschatten lässt sich mit diesem Pinsel absolut präzise auftragen und der Pinsel gibt ihn sehr gut auf die Haut ab. Ich hätte nicht gedacht, dass dieser Pinsel so gut sein würde und ich muß sagen, er ist sogar besser als die Pinsel von Mac. Ich komme hiermit viel besser zurecht. Das ist natürlich positiv, denn so spare ich viel Geld und ich werde mir Pinsel künftig immer bei E.l.f. bestellen.

Den Pinsel reinige ich einmal die Woche. Dafür verwende ich ein Pinselreinigungsshampoo. Da hatte ich auch immer das von Mac und habe mir nun eins von Elf bestellt und damit funktioniert es genauso gut und es ist natürlich viel günstiger. Der Pinsel ist nach der Wäsche wieder richtig sauber und die Borsten leiden nicht unter dem waschen, es entsteht auch kein Rost. Der Pinsel trocknet sehr schnell und ist dann wieder einsatzbereit.

10. Februar 2012

MAC Pro Longwear Lipcreme Positively Dashing





Nun möchte ich Euch einen meiner Lippenstifte vorstellen, den Mac Pro Longwear Lipcreme in der Farbe Positively Dashing. Die Farbe ist ein dunkles, kühles Gemisch aus pink und rot. Bei der Lipcreme handelt es sich um einen Lipgloss, mit extrem langer Haltbarkeit. Sie hat aber die Form eines Lippenstiftes. Den Stift gibt es noch in diversen weiteren Farben. Ich habe ihn bei Douglas gekauft und dort 21 Euro dafür bezahlt. Es sind 3,6g enthalten.

==Hersteller:==

Make-Up Art Cosmetics
London W1K 3BQ

www.maccosmetics.com

==der Lippenstift:==

Der Lippenstift hat eine ganz normale, runde Form und nicht die Tampon-Form der normalen Mac Lippenstifte. Er ist matt und schwarz. Lediglich die innere Hülse ist silbern. Die Kappe lässt sich abziehen und der Stift kann einfach herausgedreht werden. Er hat nicht die öbliche Lippenstiftform, sondern er wurde oben einfach schräg abgeschnitten. Die Form ist aber ok, man kann den Lippenstift auch in dieser Form bestens auftragen.

Was mir beim ersten Auftrag direkt positiv aufgefallen ist, ist die Konsistenz des Lippenstiftes. Sie ist ganz anders als erwartet. Der Lippenstift gleitet nämlich extrem gut auf den Lippen, man muß kein bischen aufdrücken. Er hat eine ganz leichte, cremige Konsistenz. Auf den Lippen gibt er extrem gut Farbe ab und deckt sehr gleichmässig. Das Farbergebnis ist echt toll und die Farbe glänzt schön.

Das Tragegefühl ist in Ordnung, aber der Lippenstift fühlt sich auf den Lippen minimal klebrig an. Das fällt aber nicht groß ins Gewicht, es ist so minimal, dass es gar nicht stört. Der Lippenstift hält sehr lange auf den Lippen, allerdings ist auch dieser Stift nicht kussfest und färbt auf alles ab, was man mit den Lippen berührt. Entfernen lässt sich der Lippenstift ganz einfach mit Wasser. Man bekommt ihn mühelos runter. Er setzt sich auch nicht in den Lippenfältchen ab.

Die Verträglichkeit ist bestens. Der Lippenstift trocknet die Lippen nicht aus. Sie bleiben schön weich und sehen auch glatt aus.

Lancome Hypnose Doll Eyes Mascara





Und wieder möchte ich Euch eine Mascara vorstellen. Auch diese habe ich als 2ml Probiergrösse bei Douglas erhalten. Sie nennt sich Lancome Hypnose Doll Eyes. Die Originalgrösse kostet stolze 29,95 Euro. Die Mascara, die ich hier habe, hat die Farbe So Black!. Lancome Produkte kaufe ich für gewöhnlich nicht, da sie mich bisher nie wirklich angesprochen haben. Ich kenne diese Marke nur durch diverse Proben die ich erhalten habe. Aber Mascara ist hier immer willkommen, vor allem, wenn sie schwarz ist und so habe ich mich natürlich sehr über diese Probe gefreut.

==Hersteller:==

Lancome
29, rue du Fauborg St. Honore
Paris
Frankreich

www.lancome.com

==die Mascara:==

Meine Mascara ist in einem schlichten, schwarzen Röhrchen, wenn man sich aber das Produktfoto bei Douglas ansieht, hat die Original-Mascara eine wunderschöne Optik und Form. Das Bürstchen hat die Form eines Tannenbaumes. Es ist sehr dicht und buschig und die Borsten sind ringsherum verteilt. Die unteren sind recht lang, die oberen kürzer. Sie sind recht weich. Die Mascara hat einen sehr angenehmen, parfümierten Duft. Er gefällt mir sehr gut und ist eher untypisch für eine Mascara.

Die Mascara ist schön cremig und haftet gut an dem Bürstchen. Die Spitze muß man vor Gebrauch etwas abstreifen, da sonst zu viel von der Mascara daran haftet. Auftragen lässt sie sich sehr angenehm, dabei separiert sie die Wimpern und verleiht ihnen eine schöne Dichte. Allerdings lassen sich die Wimpern nicht so gut formen und nach oben biegen, so dass die Länge etwas auf der Strecke bleibt. Das ist für mich ein Minuspunkt, denn ich finde es schöner, wenn die Wimpern einen schönen Schwung haben und lang aussehen.

Die Mascara trocknet nach dem Auftragen schnell an und ist dann wischfest. Sie hält den ganzen Tag und hat eine schöne tiefschwarze Optik. Sie krümelt nicht von den Wimpern herunter. Entfernen lässt sie sich mühelos mit einem Reinigungstuch. Die Verträglichkeit am Auge ist sehr gut, da gab es keinerlei Probleme.

Tigi Bed Head Candy Fixations Mega Whip






Von Tigi gibt es eine Haar-Styling-Serie mit dem Namen Candy Fixations. In dieser gibt es fünf verschiedene Styling-Produkte mit dem Duft von süßen Schweinereien. Das Sugar Shock Zuckerwatten Haarspray habe ich Euch bereits vorgestellt und nun möchte ich Euch die Mega Whip Haarcreme vorstellen, die den Duft von Marshmallows hat. In dem Bottich sind 105,5g enthalten und er kostet 17,50 Euro. Gekauft habe ich ihn bei Douglas. Ich verwende schon seit Jahren Tigi Produkte und greife auch immer wieder mal gern auf diese zurück, da sie echt eine gute Leistung bringen. Zudem mag ich die perversen, süßen Düfte dieser Produkte unheimlich gern.

==Hersteller:==

Tigi International Ltd.
West Drayton
UK

www.tigihaircare.com

==die Haarcreme:==

Leider kann man die Inhaltstoffe auf dem Bottich nicht lesen, da der Tigel dunkelblau gestreift ist und die Schrift winzig klein und schwarz. Das ist etwas ungünstig gemacht worden. Der Tigel der Haarcreme besteht aus Plastik und der Deckel ist aufschraubbar. Er schaut aus wie ein Sahnehäubchen. Optisch ein kleines Highlight. Die Creme ist schneeweiß und fühlt sich rau an, als wäre es eine Zuckerpaste. Sie hat eine feste Konsistenz. Der Duft ist nicht schön. Es riecht zuckrig, klebrig, süß, irgendwie so wie dieses quadratische Konfektzeug von Haribo, wo eine Lage Lakritz zwischen dem bunten Konfekt liegt. Fies ist der Duft, aber den riecht man ja glücklicherweise nicht mehr, wenn man ihn in den Haaren hat.

Die Creme entnehme ich mit den Fingern aus dem Tigel. Dann zerreibe ich die Masse zwischen den Händen, bis sie schmilzt und transparent wird, denn sonst sieht man das Weiße in den Haaren. Ist alles geschmolzen, verteile ich die Creme in den Haaren und bringe sie in Form. Das klappt mit der Creme sehr gut, aber sie hat keinen sonderlich starken Effekt. Wenn sie trocknet, sehen die Haare ein wenig aus als wären sie nass. Zudem fühlen sie sich hart und stachelig an wie ein Igel. Das macht komische Geräusche, wenn man durch die Haare geht. Irgendwie raschelt das. *lach*

Die Haltbarkeit ist in Ordnung, aber man sollte nicht auf den Haaren liegen oder den Kopf wo anlehnen. Auch Mützen sind für das Styling tödlich. Denn dann ist die Frisur hin. Lässt man die Haare in Frieden, bleibt die Frisur standhaft. Die Haarcreme kann man nicht ausbürsten. Man muß sie auswaschen. Das funktioniert allerdings nur mit Shampoo. Ohne Shampoo hat man da keine Chance, sonst sehen die Haare fettig und schmierig aus. Die Haarcreme ist ok, ich werde sie aufbrauchen, aber nachkaufen nicht. Da gibt es wesentlich bessere Produkte. Mit dem Tigel kommt man übrigens ewig aus, da man nicht sehr viel für eine Anwendung benötigt.

9. Februar 2012

Nyx Girls Nail Polish Purple Ink






Ich hatte mal eine Phase, in der ich nur lila Nagellack getragen habe. Dementsprechend habe ich auch den ein oder anderen lila Nagellack hier. Heute möchte ich Euch den Nyx Girl Nail Polish in der Farbe Purple Ink vorstellen. Den habe ich jetzt seit etwa einem halben Jahr und verwende ihn auch gelegentlich mal. Aktuell trage ich ihn wieder auf den Nägeln, da ich mal wieder Lust auf einen lila Lack hatte. Der Lack ist ganz dunkel lila und je nachdem wie das Licht darauf fällt sieht er tintenblau aus. Er enthält blaue und lilane Schimmerpartikel. Im Flakon sind 10 ml enthalten und er hat mich 4,95 Euro gekostet. Ich habe ihn bei Douglas gekauft.

==Hersteller:==

Nyx
Los Angeles

www.nyxcosmetics.com

==der Lack:==

Wie schon gesagt ist der Lack eine Mischung aus dunklem lila und dunklem blau und enthält auch blaue und lilane Schimmerpartikel. Er ist von der Konsistenz her zwar dünnflüssig, aber dieser Lack zieht ein wenig Fäden, wenn man den Pinsel aus dem Flakon herausholt. Das wirkt sich aber nicht auf die Qualität des Lackes aus. Er lässt sich dennoch sehr gut auftragen und auf dem Nagel verteilen. Der Pinsel ist etwas breiter gefächert, so dass sich das Auftragen als sehr angenehm gestaltet.

Den Lack muß ich mit 3 Schichten auftragen. Die erste Schickt deckt so gut wie gar nicht, die zweite Schicht deckt sehr gut, ist aber noch leicht unebenmässig und die dritte Schicht deckt dann perfekt und man hat ein sehr intensives Farbergebnis. Im hellen sieht der Lack dann lila aus und schimmert blau, ist es dunkler wirkt er blau und schimmert lila. Eine sehr schöne Optik, wie ich finde, aber die Farbe ist schon sehr dunkel. Der Lack hat ein glänzendes Finish. Er trocknet nach dem Lackieren sehr schnell und ist dann auch schnell stossfest.

Die Haltbarkeit des Lackes ist sehr gut. Er blättert nicht ab und hat auch keinen Abrieb. Nach mehreren Tagen des Tragens bekommt er etwas Tipwear und dann entferne ich ihn. Beim Entfernen muß man etwas schrubben wegen der Schimmerpartikel und auch die 3 Schichten müßen erstmal abgeschrubbt werden. Dabei schmiert der Lack aber nicht. Er greift die Nägel nicht an und verfärbt sie auch nicht.

Kiko Scrub & Peel New Skin Effect Wipes







Zum Abschminken verwende ich immer Reinigungstücher. Nun möchte ich Euch meine aktuellen vorstellen, von denen ich 2 Packungen gekauft habe. Sie nennen sich Kiko Scrub & Peel New Skin Effect Wipes. In der Packung sind 20 Stück enthalten und sie kostet stolze 5,90 Euro. Das ist ziemlich teuer. Darm werde ich sie auch nicht mehr nachkaufen, denn für den Preis bekomme ich bei DM oder Rossmann 4 Packungen, die zudem noch mehr an Inhalt haben. Aber Ausprobieren wollte ich diese Tücher wegen des Peelingeffektes doch mal, bin aber zu dem Entschluss gekommen, dass es normale Reinigungstücher und ein wöchentliches Peeling genauso tun.

==Hersteller:==

Kiko srl
Via Paglia, 1/D
24122 Bergamo
Italien

www.kikocosmetics.com

==Inhaltsstoffe:==

Aqua, Allantoin, Tartaric Acid, Tamarindus India Extract, Glycerin, Panthenol, Tocopheryl Acetate, Lauramidopropyl Betaine, Coco-Glucoside, Olus Oil, Lauryl Glucoside, Polyglyceryl-2 Dipolyhydroxystearate, Glyceryl Oleate, Dicaprylyl Carbonate, Phenoxyethanol, Benzoic Acid, Dehydoacetic Acid, Ethylhexylglycerin, Propylene Glycol, Polyaminopropyl Biguanide, Parfum, Limonene

==die Tücher:==

Die Tücher liegen in einer Folienverpackung. Diese hat einen Verschluss aus Plastik, den finde ich besser als diesen üblichen Klebeverschluss. Der Verschluss lässt sich angenehm leicht öffnen und schliessen und öffnet sich nicht  von selbst. Beim Kauf ist die Packung in diesem Verschluss noch zugeklebt, aber diesen Klebestreifen kann man entfernen und entsorgen. Die Tücher sind weiß und quadratisch. Sie bestehen aus festem, reissfestem Material. Die eine Seite ist rau und noppig, die andere Seite glatt und fühlt sich seidig an.

Die Tücher sind gut getränkt und nicht zu trocken. Sie tropfen aber nicht. Sie fühlen sich nur feucht und nicht unangenehm ölig an. Sie duften ziemlich stark parfümiert, es ist ein leichter, blumiger Duft. Mir gefällt er aber jetzt nicht so wirklich, aber das ist ja reine Geschmackssache, sie riechen auf jeden Fall nicht schlecht.

Sie lassen sich leicht aus der Packung entnehmen und dann geht es los mit dem Abschminken. Mit der weichen Seite entferne ich mein komplettes Make Up inklusive Augen Make Up. Das funktioniert bestens und alles geht rückstandslos und ohne großes Geschrubbe runter. Auch meine Mascara bekommen die Tücher mühelos weg ohne das sie dabei verschmiert. Ist das Make Up runter, peele ich die Haut mit der rauen Seite, die über und über mit Noppen besetzt ist. Dazu reibe ich die Seite in kreisenden Bewegungen über die Haut, wobei ich aber die Augenpartie ausspare. Der Peelingeffekt ist extrem und für mich zu stark. Die Noppen sind zu scharf und es kratzt sehr unangenehm. Nach der Anwendung ist die Haut erstmal krebsrot, dafür aber porentief sauber.

Die Verträglichkeit der Tücher ist bis auf das starke Kratzen sehr gut. Meine Haut und Augen haben damit keine Probleme. Es brennt auch nicht in den Augen, wenn ich mich damit abschminke. Nach dem Reinigen fühlt sich die Haut angenehm glatt und weich an. Die Flüssigkeit der Tücher zieht ein und hinterlässt keinen Film auf der Haut. Ich bin mit den Tüchern zufrieden, bis auf dass sie mir zu sehr kratzen und so ein Preis muß nun wirklich nicht sein. Ich werde sie nicht nachkaufen, normale Reinigungstücher und einmal die Woche ein Peeling tun es genauso und sind dazu noch wesentlich günstiger.

Kiko Light Impulse Aqua Emerald





Heute möchte ich Euch den Kiko Aqua Emerald Scented Reminerlizing Body Mist vorstellen. Es ist ein limitiertes Produkt welcher aus der Light Impulse Limited Edition stammt. Das Spray beinhaltet 100ml und hat 14,90 Euro gekostet. Ich habe bei Kiko daran geschnuppert und der Duft hat mir gut gefallen und so habe ich es dann gekauft. Passend zu diesem Body Spray kann man auch noch Duschgel und Körperöl kaufen, aber diese Produkte habe ich nicht mitgenommen.

==Hersteller:==

Kiko srl
Via Paglia, 1/D
24122 Bergamo
Italien

www.kikocosmetics.com

==Inhaltsstoffe:==

Aqua, Alcohol Denat., PEG-40 Hydrogenated Castor Oil, Parfum, Betaine, Benzyl Salicylate, Butylphenyl Methylpropional, Citric Acid, Citronellol, Emerald, Glycerin, Hexyl Cinnamal, Limonene, Linalool, Methylisothiazolinone, Paeonia Officinalis Flower Extract, Phenoxyethanol, Potassium Sorbate, Pyrus Malus Fruit Water, Sodium Benzoate

==Duftnoten:==

Kopfnote: Mandarine, Veilchengrün, Grapefruit
Herznote: Passionsfrucht, Nelke, Orangenblüte
Basisnote: Sandelholz, Vanille, Ambra, Moschus

==das Body Spray:==

Der Umkarton des Sprays ist sehr aufwending gestaltet. Es ist eine Welle hineingearbeitet, die man mit dem Finger sehr deutlich fühlen kann. Zudem glitzert der Umkarton sehr stark, aber der Glitzer ist unter einer Beschichtung, so dass man ihn nicht an die Hände bekommt. Der Flakon hingegen ist ganz schlicht gehalten. Er besteht aus klarem Glas und ist silbern beschriftet. Er hat eine einfache eckige Form und einen runden Deckel. Ein bischen einfallslos. Das Body Spray ist völlig transparent und hat keine Färbung.

Mit dem Sprühkopf kann man das Spray gut auf den Körper aufsprühen. Er sprüht schön weit gefächert und das Einnebeln geht schnell. Das Spray trocknet schnell an und ist dann auf der Haut nicht mehr zu spüren, es hinterlässt keinen Film. Der Duft ist sehr angenehm. Allerdings rieche ich hier in erster Linie Moschus. Vanille, Ambra und Sandelholz kann ich auch leicht herausschnuppern, aber der Moschus steht halt im Vordergrund. Die anderen Noten kann ich beim besten Willen nicht herausriechen. Vor allem die fruchtigen Noten nicht, ich rieche da nichts fruchtiges und auch keine Nelke. Das macht aber nichts, denn der Duft gefällt mir so wie er ist.

Schon kurz nach dem Aufsprühen rieche ich leider fast gar nichts mehr von dem Duft. Er schwächt extrem ab und ist dann auch schon bald gar nicht mehr wahrzunehmen. Das finde ich sehr schade. Daher muß man des öfteren mal nachsprühen um noch etwas zu riechen. Die Verträglichkeit ist sehr gut. Die Haut hat das Spray bestens vetragen und der Duft hat auch keine Kopfschmerzen verursacht. Ich mag diesen Duft sehr gern, aber die Haltbarkeit enttäuscht mich doch ziemlich.